DruckenPDF

Tipps zum Fahren mit Anhänger

21.11.2016

Um größere Lasten zu transportieren, sind Pkw-Anhänger ideal. Beim Ankuppeln, aber auch beim Rangieren und Fahren gibt es allerdings einiges zu beachten. In unserem neuen How To mit JP Kraemer zeigen wir Ihnen wichtige Tipps und Tricks. 


Welche Gespanne darf ich fahren?

Mit Führerschein Klasse B dürfen Sie mit Anhängern von bis 750 kg zGm (zulässige Gesamtmasse) unterwegs sein. Der Anhänger kann auch schwerer sein, allerdings darf die Kombination aus Zugfahrzeug und Anhänger 3500 kg zGm nicht überschreiten.

Anhänger ankuppeln
  • Fahren Sie das Zugfahrzeug möglichst nahe und gerade an den Anhänger heran. Schalten Sie den Motor aus und ziehen Sie die Handbremse an.
  • Achten Sie darauf, dass der Anhänger und das Auto beim Ankuppeln auf einer geraden Ebene stehen. 
  • Lösen Sie als nächstes die Feststellbremse am Anhänger und kuppeln Sie diesen an. Die Kupplung muss einrasten. 
  • Wenn der Anhänger gebremst ist, muss die dafür zuständige Schlaufe mit über die Anhängerkupplung eingehakt werden. Falls sich der Anhänger während der Fahrt abkuppelt, löst das Seilsystem den Bremsmechanismus des Anhängers aus. 
  • Als nächstes muss die Elektrik des Anhängers mit dem Auto verbunden werden. Auch hier gibt es verschiedene Systeme. Falls ein Stecker nicht mit dem Anschluss am Auto kompatibel ist, kann ein passender Adapter dazwischengesteckt werden.
  • Jetzt müssen Sie das Stützrad einfahren und sichern. 
  • Überprüfen Sie vor dem Losfahren, ob alle Lichter am Anhänger funktionieren.

Rückwärts rangieren

Idealerweise üben Sie vor dem ersten Einsatz das Rangieren mit dem Anhänger auf einer großen Fläche. Beim Rückwärtsfahren gilt: entgegengesetzt lenken. 
  • Stellen Sie Ihren Innen- und Außenspiegel so ein, dass Sie Ihren Anhänger gut sehen können.
  • Lenken Sie langsam, da vor allem kleine Anhänger sehr stark auf große Lenkradeinschläge reagieren.
  • Wenn Sie sich mit den Abständen nicht sicher sind, sollten Sie stehenbleiben und aussteigen. Nur so wissen Sie genau, wie viel Rangierraum Sie noch haben. Wenn Sie zu zweit sind, kann Ihnen Ihr Mitfahrer Anweisungen geben. 
  • Je steiler den Winkel ist, in dem Sie zur Parklücke stehen, umso schwerer wird das Einparken. Wenn möglich, dann fahren Sie Ihr Auto etwas weiter von der Parklücke weg, damit Sie in einem sanften Bogen einparken können. 
  • Fahren Sie langsam, damit Sie rechtzeitig bremsen und reagieren können. Außerdem können Sie den Anhänger so viel besser kontrollieren.

Interessanter Link


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
18 von 29 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität