DruckenPDF

Oldtimertour durch das Saarland



Mit einer feierlichen Siegerehrung im Schloss Saarbrücken endete die ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK 2013. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer verabschiedete die mehr als 220 Teilnehmer der Oldtimer-Genießer-Tour, die vom 27. bis 30. Juni durch das Saarland gerollt ist.

Unter den Gästen befanden sich der Erste Vizepräsident des ADAC, Dr. August Markl, Kurt Heinen, Vizepräsident für Tourismus und Klaus-Peter Reimers, Vizepräsident für Finanzen. ADAC Oldtimerreferent Prof. Dr. Mario Theissen war mit seiner Frau als Copilotin im VW Straßenwacht-Käfer gestartet: "Ich habe meine erste ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK sehr genossen, denn sie war hervorragend organisiert", kommentierte er, „mein Dank gilt insbesondere dem ADAC Saarland und den 300 ehrenamtlichen Helfern, die alles für das Wohl der Teilnehmer getan haben."

Die Teilnehmer hatten an drei Tagen mit über 100 klassischen und historischen Fahrzeugen die schönsten Sehenswürdigkeiten des flächenmäßig kleinsten Bundeslandes erwandert. Von Saarbrücken aus starteten die Oldtimer-Wanderer zu Tagestouren. Hunderte Zuschauer säumten trotz durchwachsenen Wetters die saarländischen Straßen, um das rollende Museum zu begrüßen und den Teilnehmern zuzuwinken. 

An den Stopps erwarteten die Teilnehmer unterhaltsame Aufgaben. Am besten lösten diese Horst Brühmann und Jürgen Hensing aus Duisburg, die in einem Jaguar MK II Baujahr 1962 unterwegs waren. Sie gewannen damit den Großen Preis der Deutschen Post. Eine Jury kürte die schönsten Autos des Concours d’Elégance: den Tornax Rex von Steffen und Heidi Schmieder aus Dresden (bis Baujahr 1945), den Maserati 3500 GT von H.-Dieter und Irene Joa aus Glattbach (bis Baujahr 1960) und den BMW 528i von Peter und Ursula Boehm aus Hattingen (bis Baujahr 1983).

Hier finden Sie alle Informationen zu den ADAC Oldtimer-Veranstaltungen.



Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität