DruckenPDF

Autotest: Renault Twingo TCe 90

Die dritte Generation des Twingo hat nur wenige Gemeinsamkeiten mit den ersten beiden. Das Auto hat ein gutes Platzangebot, aber auch einige Schwächen. 


Der neue Twingo teilt sich die Plattform mit dem Smart ForFour und ist im Vergleich zum Vorgänger um rund neun Zentimeter kürzer. Erstmals besitzt er auch Fondtüren, die den Zustieg nach hinten erleichtern. Der größte Unterschied liegt allerdings beim Antrieb: Der Kleinstwagen wird jetzt von einem Heckmotor angetrieben. Da nun vorn kein Motor mehr stört, ist der mögliche Lenkeinschlag deutlich größer, wodurch ein sehr kleiner Wendekreis von nur neun Metern erreicht wird. Einbußen muss man dagegen beim Kofferraum hinnehmen. Der fällt mit 160 Litern rund 50 Liter kleiner aus als beim Vorgänger.


Praktisch: Die Beifahrersitzlehne lässt sich vollständig nach vorn umlegen, so können lange Gegenstände bis rund 2,20 Meter transportiert werden. Zwiespältig ist das Fahrverhalten. Das im Grenzbereich deutlich untersteuernde Fahrverhalten ist gut beherrschbar, die Kurvendynamik aber entsprechend mäßig. 


Starker Schadstoffausstoß


Nicht verzeihbar ist die Seitenwindempfindlichkeit, die vor allem auf der Autobahn für ein unruhiges Fahrverhalten sorgt. Für den Ernstfall gibt es immerhin einen Seitenwindassistenten, der unterstützend eingreift. Dass die Autobahn nicht zum bevorzugten Terrain des Twingo gehört, sieht man auch am Antrieb. Der Turbomotor geht zwar kräftig zu Werke, doch steigt der Schadstoffausstoß auf der Autobahn stark an.


Vor allem der Ausstoß an Feinstaubpartikeln ist dann viel zu hoch. Insgesamt überzeugt der Twingo vorrangig als wendiges Stadtauto mit Platz für vier Personen. In der getesteten Top-Ausstattung ist er zwar mit einem Grundpreis von 13.390 Euro nicht ganz billig, die Ausstattung geht aber durchaus in Ordnung.


Karosserievarianten: keine


Konkurrenten: u.a. Hyundai i10, Smart ForFour, Toyota Aygo, VW up!


Stärken

  kompakte Abmessungen
  sehr kleiner Wendekreis 
  gutes Platzangebot vorn
  Isofix auch für Beifahrersitz erhältlich
  kräftiger Motor


Schwächen

  lauter Innenraum
  ausgeprägte Seitenwindempfindlichkeit
  kein City-Notbremssystem
  sehr hoher Partikelausstoß

Zum ausführlichen Test (pdf) des Renault Twingo TCe 90 mit allen Details


(Stand: 12.02.2016)

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
79 von 89 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität