DruckenPDF

Der Kia Sportage im ADAC Autotest

16.07.2016

Kia_Sportage

Erreichte nur 2 von 5 Sternen im ADAC EcoTest: Der Kia Sportage

Ein halbes Jahr nach dem Hyundai Tuscon präsentiert Kia die Neuauflage des Sportage. Beide Kompakt-SUV teilen sich eine Plattform und den Großteil der Technik, doch während der Tuscon in der dritten Generation auf dem Markt ist, handelt es sich beim Sportage bereits um Generation Nummer vier. 


Die Designer haben dem Koreaner ein schickes Karosseriekleid verpasst, besonders in der getesteten Ausführung GT-Line. Große 19-Zoll-Räder und Doppelendrohrauspuffanlage außen sowie eine Alupedalerie und Lederlenkrad mit unten abgeflachtem Kranz sorgen für einen sportlichen Auftritt. 


Zum Ausstattungsumfang zählt auch ein straffer abgestimmtes Fahrwerk. Das beschert dem Koreaner für ein SUV zwar durchaus agile Fahreigenschaften, der Federungskomfort leidet jedoch etwas darunter. 


Nur 2 von 5 Sterne im EcoTest


Auch die Antriebseinheit kann nicht vollauf überzeugen: Der neue 1,6-Liter-Turbobenziner mit 177 PS sorgt zwar für flotte Fahrleistungen, der Testverbrauch fällt mit gemessenen 8,6 l/100 km zu hoch aus. Da auch die Abgase nicht allzu sauber sind, reicht es im ADAC EcoTest lediglich für zwei von fünf Sternen. 


Überzeugen kann der neue Sportage hingegen mit seinem guten Platzangebot, der einfachen Bedienung sowie der sieben Jahren Fahrzeuggarantie. Die umfangreiche Ausstattung relativiert den hohen Fahrzeugpreis von 36.240 Euro für die Variante inklusive dem Doppelkupplungsgetriebe.


Karosserievarianten: keine


Konkurrenten: u.a. Audi Q3, BMW X1, Hyundai Tucson, Nissan Qashqai, Renault Kadjar, VW Tiguan


Stärken

 einfache Bedienung
 gutes Platzangebot
 flotte Fahrleistungen
 umfangreiche Sicherheitsausstattung
 sieben Jahre Fahrzeuggarantie


Schwächen
 Fensterhebereinklemmschutz nur für Fahrer
 hoher Verbrauch
 aufgrund Sportfahrwerks mäßiger Federungskomfort
 teuer in Anschaffung und Unterhalt


Zum ausführlichen Test (pdf) des Kia Sportage 1.6 T-GDI GT-Line AWD DCT7 mit allen Details



ADAC Newsletter

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
0 von 0 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität