DruckenPDF

Jaguar F-Type Coupé: Fahrspaß pur

Der neue Jaguar F-Type gehört zu den sportlichsten Jaguar-Modellen aller Zeiten. Die Karosserie ist komplett aus Aluminium gefertigt. Sie erinnert mit der langen, nach vorn öffnenden Motorhaube und dem auffälligen Heck mit weit ausgestellten Kotflügeln stark an den legendären E-Type aus den 1960er-Jahren. Doch Komfort und Verbrauch sind verbesserungswürdig. 


Zusammen mit dem emotionalen Fahrverhalten, das der F-Type an den Tag legt, hat der Sportwagen eindeutig das Zeug zum Klassiker. Schon der getestete Basismotor bietet mit seinen 340 PS Fahrspaß pur. Der Kompressormotor schiebt äußerst kräftig an, das Automatikgetriebe setzt die Schaltbefehle des Fahrers spontan um. Und die zwei mittig in die Heckstoßstange integrierten Auspuffendrohre sorgen für eine beeindruckende Soundkulisse.


Technische Harmonie, geringe Alltagstauglichkeit


Auch die Fahreigenschaften des F-Type überzeugen. Die direkte Lenkung, das straffe Fahrwerk und die bissige Sportbremsanlage harmonieren gut miteinander, was für sichere Fahreigenschaften sorgt. Im Alltag ist der F-Type dagegen nur wenig zu gebrauchen. Die Platzverhältnisse sind eingeschränkt, das Ein- und Aussteigen wird durch den breiten Schweller und die tiefe Sitzposition zur Qual, und die Komforteigenschaften sind eingeschränkt. 


Unzeitgemäße Verbrauchswerte


Dazu gesellt sich schon im normalen Fahrbetrieb ein hoher Verbrauch. Im EcoTest kommt das F-Type Coupé mit einem ermittelten Durchschnittsverbrauch von 9,5 l/100 km und einem erhöhten Partikelausstoß auf der Autobahn nicht über zwei Sterne hinaus. In der Summe erhält man für die mindestens 67.000 Euro ein imposantes Spaßauto mit wenig Alltagsnutzen. Interessant ist die Aufpreispolitik von Jaguar. So gibt es zum Beispiel einen Regen- und Lichtsensor schon in vielen Kleinwagen serienmäßig - beim F-Type kostet beides zusammen kurzerhand 680 Euro Aufpreis.


Karosserievarianten: Roadster


Konkurrenten: Porsche Cayman


Stärken


  • sehr kräftiger Kompressor-Motor
  • äußerst sportlicher Motorklang
  • standfeste Sportbremsanlage (Aufpreis)
  • hoher Fahrspaß
  • noble Verarbeitung


Schwächen


  • geringe Alltagstauglichkeit
  • sehr hoher Verbrauch
  • mäßige Komforteigenschaften
  • wenig Platz
  • extrem teuer
  • überzogene Aufpreispolitik


Zum ausführlichen Test (pdf) mit allen Details


Interessanter Link



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität