DruckenPDF

Der neue Familien-Golf

Heißt der Golf Sportsvan, dann bietet er mehr Platz als die Standard-Variante. Doch den Zuschlag lässt sich VW teuer bezahlen. Die Großraumlimousine im ADAC Autotest.


Der Familien-Golf hört nicht mehr auf den Namenszusatz "Plus", sondern auf "Sportsvan". Er ist im Vergleich zum Vorgänger etwas länger und breiter, aber auch flacher geworden und wirkt dadurch dynamischer. Das Platzangebot ist vorn wie hinten großzügig bemessen, und mit der verschiebbaren Rücksitzbank bietet der Van eine gewisse Innenraum-Variabilität. Das Kofferraumvolumen ist für die Klasse gut bis zufriedenstellend. Im EcoTest schneidet der Sportsvan 1.4 TSI dank sauberer Abgase gut ab. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei zufriedenstellenden 5,8 l/100 km.


Punkten kann der Golf bei der Serien- und Sicherheitsausstattung. Die Multikollisionsbremse (Fahrzeug wird nach einem Unfall automatisch bis zum Stillstand abgebremst) gibt es für alle Ausstattungsvarianten ab Werk. Ab "Comfortline" sind eine Müdigkeitserkennung und das Umfeldbeobachtungssystem "Front Assist" inkl. City-Notbremssystem an Bord. Bei einer drohenden Kollision wird im Bedarfsfall eine Notbremsung eingeleitet. Ab "Highline" findet man zudem Bi-Xenonscheinwerfer inkl. Abbiegelicht, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Parksensoren vorn wie hinten serienmäßig vor.


Nicht überzeugen kann hingegen der hohe Grundpreis, der beim Testwagen bei mindestens 26.300 Euro liegt. Schade, dass man für den Licht- und Regensensor noch extra bezahlen muss.


Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u.a. BMW 2er Active Tourer (ab 9/2014), Citroen C4 Picasso, Ford C-MAX, Mercedes B, Opel Zafira Tourer, Renault Scénic, Toyota Verso


Stärken


  • bequemer Zustieg
  • großzügiges Platzangebot
  • sehr gutes Licht
  • komfortables optionales Fahrwerk (DCC)
  • hohes Sicherheitsniveau


Schwächen


  • kein Fehlbetankungsschutz  
  • recht geringe Zuladung (455 kg) 
  • Fondrückbank nicht für drei Kindersitze nebeneinander geeignet
  • hoher Anschaffungspreis


Zum ausführlichen Test (pdf) mit allen Details


Interessanter Link



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität