DruckenPDF

Der Ford S-Max 2.0 TDCi im ADAC Autotest

07.08.2016

Ford_S_MAX

Minivan mit sportlichem Anspruch: Ford S-Max im Test.

Der S-Max zielt auf Kunden, die meist familienbedingt auf ein großes Auto umsteigen, aber dennoch ein sportliches Auto fahren wollen. Der S-Max hat durchaus Vorzüge, kann aber nicht voll überzeugen.


Ford kürzte den Galaxy etwas und konstruierte eine flachere Dachlinie, um den Auftritt sportlicher zu gestalten. Schon war der Ford S-Max fertig. So sieht der riesige Wagen auch deutlich dynamischer aus. Zum Äußeren passt der Antrieb des Testwagens aber nicht so recht: Der 150 PS starke Diesel hat in Verbindung mit dem Allradantrieb große Mühe, das Auto flott voranzubringen, fast zwei Tonnen Leergewicht stehen dem schlicht im Wege. 


Unter dem relativ hohen Gewicht leidet auch der Verbrauch: 6,1 Liter auf 100 Kilometer gehen in Ordnung, sind aber kein Ruhmesblatt. Eine bessere Figur macht der S-Max beim Fahrwerk, das ein deutlich agileres Fahrverhalten als im Galaxy ermöglicht, wozu auch die feingliedrige Lenkung beiträgt. So komfortabel wie im Galaxy reist man aber nicht. Dafür ist das Fahrwerk schlicht zu straff. 


Das Platzangebot leidet wiederum fast überhaupt nicht unter der dynamischeren Linienführung der Karosserie, auch der S-Max ist ein großräumiger Familientransporter. Nur die optionalen Klappsitze im Kofferraum bieten weniger Platz als im Galaxy. Ein Hindernis ist der Preis. Mindestens 37.850 Euro zahlt man für die getestete Version. Für die meisten Familien ist das zu viel.


Karosserievarianten: Galaxy


Konkurrenten: Renault Espace



Stärken

 guter Geräuschkomfort
 großzügiges Platzangebot
 sehr gute Bremsleistung
 hohes Sicherheitsniveau


Schwächen

 schwacher Durchzug
 hohes Gewicht
 teure Anschaffung
 erhöhter Stickoxidausstoß




ADAC Newsletter

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
0 von 0 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität