DruckenPDF

Audi TTS Roadster quattro S tronic im Test

audittsroadster

Mit dem TTS bietet Audi eine sehr sportliche Variante des TT an, die als Roadster ungemeinen Fahrspaß vermittelt. Doch einige wenige Schwächen sind zu bemängeln, wie etwa der Verbrauch und der Preis. 


Die Fahreigenschaften des Audi TTS sind durchweg sicher und überfordern selbst wenig erfahrene Fahrer nicht. Daran haben nicht zuletzt die präzise Lenkung, der Allradantrieb und das effektiv regelnde Stabilitätsprogramm ihren Anteil. Gelassenes Cruisen macht dabei aber mindestens genauso viel Spaß wie flotte Kurvenhatz. 


Das Stoffverdeck kann auch während der Fahrt (bis 50 km/h) in wenigen Sekunden elektrisch geöffnet werden. Dank dem serienmäßigen, auf Knopfdruck ausfahrbaren Windschott und der optionalen Nackenheizung lässt sich das Frischluftvergnügen selbst bei niedrigen Außentemperaturen weitgehend zugfrei genießen. 


Wie eine Sinfonie: die Fahrgeräusche


Eine wahre Freude ist es dabei, dem Klang des kräftigen Turbomotors zu lauschen. Vor allem im Dynamic-Modus zaubern einem die Schaltgeräusche bei jedem Gangwechsel ein Lächeln ins Gesicht. Das Doppelkupplungsgetriebe passt gut zum TTS, im Automatikmodus erfolgen die Gangwechsel spontan und situationsgerecht. Deutlich mehr Spaß macht es aber, die Gänge per Schaltpaddel am Lenkrad zu wechseln. 


Die Fahrleistungen des 310 PS starken Vierzylinders sind überragend, was allerdings auch an der grenzwertig kurzen Getriebeübersetzung liegt. Ein siebter Gang hätte der S tronic gut gestanden. Entsprechend hoch fällt der Kraftstoffverbrauch aus. Mit einem EcoTest-Verbrauch von 8,2 l/100 km kann der TTS kaum punkten. 


In der Summe gehört der Audi TTS zu einem der fahraktivsten Roadster in dieser Klasse, bietet aber gleichzeitig einen guten Restkomfort und wird somit auch auf längeren Strecken nicht zur Qual. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: Der Grundpreis der getesteten Variante liegt bei stolzen 54.900 Euro.


Karosserievarianten: Coupé


Konkurrenten: BMW Z4 35is, Mercedes SLC 43 AMG, Nissan 370Z Roadster


Stärken

 hervorragende Fahrleistungen
 sehr sichere und sportliche Fahreigenschaften
 wenig Zugluft bei offenem Verdeck

Schwächen

 geringe Alltagstauglichkeit
 gewöhnungsbedürftiges Bedienkonzept
 sehr kurze Getriebeauslegung
 hoher Verbrauch

Zum ausführlichen Test (pdf) des Audi Roadster TTS mit allen Details


(Stand: 8.6.2016) 


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
12 von 19 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität