Auto-Check nach dem Urlaub

15.09.2016

Putzen

Auto gründlich reinigen: Nach der Urlaubsreise sollte der Schmutzfilm auf den Scheiben beseitigt werden.

Nach langen Urlaubsfahrten sollte das Auto gereinigt und durchgecheckt werden. Das dient der Verkehrssicherheit – und kann richtig Geld sparen.


Die leere Dachbox fährt mit und verdreckte Scheiben nehmen die Sicht? Das sollte sich schnellstens ändern, denn die Dachbox kostet unnötig Geld und die schmutzigen Scheiben sind ein ernstes Sicherheitsrisiko! Folgende Tipps helfen, das Auto nach dem Urlaub auf Vordermann zu bringen. 


  • Fahrzeug ausräumen, denn jedes Kilo zusätzliche Beladung kostet Sprit. Dachboxen und Fahrradträger sollten demontiert und unnötiges Gepäck aus dem Auto entfernt werden. 100 Kilo Gewicht bedeuten bis zu ca. 0,3 Liter Mehrverbrauch pro 100 Kilometer. Dachboxen erhöhen den Spritverbrauch um rund 20 Prozent. 
  • Nach der Entladung von schwerem Urlaubsgepäck sollte die Leuchtweitenregulierung überprüft werden. Gegebenenfalls muss diese auf Null gestellt werden, damit die Scheinwerfer nicht zu tief stehen und die Fahrbahn schlecht ausleuchten.  
  • Reifendruck kontrollieren und anpassen: Nachdem vorher der Luftdruck mit der Beladung erhöht wurde, sollte er nach dem Urlaub wieder den Normalbedingungen angepasst werden. Auch die Profiltiefe sollte nach einer intensiven Nutzung überprüft werden.
  • Scheiben reinigen: Nicht nur außen sind Scheiben nach einer längeren Fahrt verdreckt. Auch der Schmutzfilm auf den Innenseiten der Fenster sollte nach dem Urlaub gründlich entfernt werden. Die tiefstehende Sonne blendet mit verschmierten Scheiben besonders stark.
  • Der Innenraum des Autos sollte gründlich gesäubert werden. Den Lack auf Kratzer und Steinschläge überprüfen. Sind sie vorhanden, sofort ausbessern ‒ noch bevor Rost entsteht.
  • Flüssigkeiten prüfen: Ölstand, Kühlflüssigkeit und Wischwasser sollten kontrolliert und gegebenenfalls nachgefüllt werden – entsprechend der Herstellervorgaben. Fehlt viel Kühlflüssigkeit, muss die Ursache von einem Fachmann festgestellt werden.

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
0 von 0 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

ADAC Maps

Ihre individuelle Reiseplanung mit Routenempfehlung, Verkehrsinformationen, Sehenswürdigkeiten, nützlichen Adressen etc. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität