DruckenPDF

Oft unterschätzt: Angst vor dem Autofahren

14.08.2017

angst

Ängste beim Autofahren sind sehr ernst zu nehmen - insbesondere, wenn sie zu Panikattacken führen.

Angst vor dem Autofahren ist mehr als eine Befindlichkeit und kann sogar zu Panikattacken führen. Alles wichtige zu Formen, Symptomen und Hilfe. 


Bei der Angst vor dem Autofahren werden verschiedene Formen unterschieden:

  • So gibt es die Angst vor dem Versagen beziehungsweise Fehlermachen. Ursache ist hier in den meisten Fällen Unsicherheit oder fehlende Praxis-Erfahrung hinter dem Steuer. Die Angst kann sowohl bei Fahranfängern als auch bei Autofahrern auftreten, die lange nicht mehr selbst gefahren sind.
  • Ängste können aber auch nach schlimmen Ereignissen auftreten, wie zum Beispiel das Erleben oder Beobachten eines Verkehrsunfalls. Das sind häufig Ängste, die sich auf bestimmte Orte und Situationen beziehen, etwa Tunnel oder Großstädte mit vielen verschiedenen Verkehrsteilnehmern. Diese Angst kann sich im Laufe der Zeit auf andere Situationen oder das gesamte Autofahren generalisieren.

Symptome und Auswirkungen


Körperliche Symptome solcher Angstzustände sind beispielsweise Herzrasen, beschleunigtes Atmen, Schweißausbrüche, Augenzucken und Nervosität. Psychische Auswirkungen sind unter anderem Stressempfinden, Unwohlsein und der Drang, der Situation entfliehen zu wollen. 


Ängste beim Autofahren sind grundsätzlich sehr ernst zu nehmen. Insbesondere wenn sie zu Panikattacken führen, denn in diesem Fall können Betroffene nicht mehr angemessen auf Verkehrssituationen reagieren.


Hilfe bei Panikattacken 


Wenn Sie unter Panikattacken beim Autofahren leiden, ist therapeutische Hilfe ratsam. Über eine Seite des Bundes Deutscher Psychologen gibt es die Möglichkeit, einen kompetenten Ansprechpartner im Umkreis zu finden. Ansonsten kann ein Fahrlehrer, der sich auf die Thematik spezialisiert hat, mit Angeboten und Unterstützung helfen. Infos dazu gibt es bei der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e.V.


Mehr zum Thema


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
22 von 32 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität