DruckenPDF

Urlauber bleiben Deutschland treu

38,8 Prozent der deutschen Autourlauber verbringen ihre Ferien am liebsten im eigenen Land. Auf Platz zwei und drei folgten die Nachbarländer Italien (16,4 %) und Österreich (7,8 %). Das ist das Ergebnis der ADAC Touristik-Bilanz 2012 und bestätigt damit den Trend der Vorjahre.


Bei den Regionen wurde wie auch im letzten Jahr Istrien (5,3 Prozent) am häufigsten von den deutschen Autotouristen angefahren, gefolgt von Südtirol (4,7 Prozent) und Oberbayern (4,5 Prozent). Auch die Camper blieben Urlaubsländern und –orten des vergangenen Jahres treu, leichte Unterschiede gibt es jedoch je nach Campingform. Beim Urlaub mit dem Caravangespann liegt Italien ganz vorn, danach folgt Deutschland auf Platz zwei. Bei Reisen mit dem Wohnmobil ist es genau umgekehrt. Die Plätze drei bis fünf teilen sich dann jeweils Kroatien, Frankreich und Spanien. Einig sind sich Caravan- und Wohnmobilfahrer bei der beliebtesten Urlaubsregion. Sie heißt ebenfalls Istrien, danach gehen die Vorlieben wieder auseinander.


Motorradfahrer zog es ebenfalls nach Deutschland und Italien. Die Regionen Südtirol und Oberbayern wurden am liebsten besucht. Oberbayern rückt auf den zweiten Platz vor und löst Gardasee ab. Für die ADAC Touristik-Bilanz wurden insgesamt 1,9 Millionen Routenanfragen der Mitglieder aus dem letzten Jahr ausgewertet.

Wichtige Links:

 


– Mitgliedschaft –

Vorteile bei Shell

Mitglieder sparen an allen teilnehmenden Stationen in Deutschland 1 Cent* pro Liter Kraftstoff. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität