DruckenPDF

Schick und kompakt: Die kleinste Limousine von Audi



Mit der A3-Limousine bietet Audi erstmals eine Stufenheck-Variante in der unteren Mittelklasse an. Das Auto ist gelungen und fährt sich so gut wie ein A3 Sportback. Die neue Stufen-Heckpartie sieht schön aus, hat aber Nachteile.


Die A3-Limousine ist im Vergleich zum Sportback rund 15 Zentimeter länger und verfügt daher über ein etwa 75 Liter größeres Ladevolumen. Die Kofferraum-Zugänglichkeit fällt allerdings im Vergleich zu den anderen Modellvarianten etwas mäßiger aus. 


Der Innenraum präsentiert sich A3-typisch, wenn auch die Platzverhältnisse gegenüber dem Sportback im Fond etwas geringer ausfallen. Wegen der flacheren Dachlinie ist die Kopffreiheit eingeschränkt.

 

Die Federung bietet einen guten Komfort, wenn auch das Standardfahrwerk (Dynamikfahrwerk) eine etwas straffere Grundabstimmung besitzt. Vor allem die Hinterachse könnte etwas feiner ansprechen. Darüber hinaus bietet die Lenkung eine ausgezeichnete Fahrbahnrückmeldung. 


Der 1.6-l-Turbodiesel leistet maximal 105 PS, damit verfügt der Audi über eher durchschnittliche Fahrleistungen. Punkten kann er dafür beim ADAC EcoTest. Hier liegt der Durchschnittsverbrauch bei niedrigen 4,4 l/100 km. Die Kehrseite der Medaille sind die Kosten. Mindestens 28.200 Euro sind für die getestete Variante fällig, die Serienausstattung ist dabei durchschnittlich und die Liste der optionalen Ausstattungen lang.


Karosserievarianten: Dreitürer, Sportback


Konkurrenten: u. a. Chevrolet Cruze, Ford Focus, Mitsubishi Lancer, Opel Astra, Seat Toledo, Skoda Rapid, VW Jetta


Stärken: 

     gutes Raumangebot vorn

     große Reichweite 

     gutes Lichtsystem  

     effektive Bremsanlage

     geringer Verbrauch



Schwächen:  


     unübersichtliche Karosserie  

     mäßige Kopffreiheit hinten

     sehr hohe Anschaffungskosten



Den ADAC Crashtest haben wir mit dem kompakten A3 durchgeführt. 


Interessanter Link



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität