DruckenPDF

ADAC Stauprognose für 26. bis 28. August

22.08.2016

Die Heimreise wird am Wochenende wieder zur Geduldsprobe. Staus und stockender Verkehr drohen auf allen Routen in Richtung Heimat.



In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland Pfalz, dem Saarland und Schleswig-Holstein enden demnächst die Ferien. In Richtung Süden werden die Autoschlangen dagegen deutlicher kürzer sein als in den Vorwochen.


Die verkehrsreichsten Fernstrecken:


  • Großräume Berlin, Hamburg, Frankfurt 
  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • A 1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln
  • A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
  • A 4 Dresden - Chemnitz - Erfurt - Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
  • A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg - Flensburg
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Stettin - Berliner Ring
  • A 19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse 
  • A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berliner Ring
  • A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Auch die Straßen im Ausland werden in Richtung Norden überlastet sein. Unter den Heimkehrern sind viele Autofahrer aus Belgien, Frankreich, Kroatien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien.


Auf der österreichischen Pyhrnautobahn A 9 (Wels – Graz) ist der acht Kilometer lange Gleinalmtunnel bis 5. September gesperrt. Autofahrer können ihn über die Tauernautobahn A 10 (Salzburg – Villach) großräumig umfahren.


Bei der Einreise von Österreich nach Deutschland sind Staus und Wartezeiten möglich. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz- Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim).


Individuelle Stauprognose 


Eine detaillierte Stauprognose mit Angaben zur genauen Tages- und Uhrzeit entlang der Route finden Sie unter maps.adac.de. Dazu unter "Infos anzeigen" Verkehrsfluss markieren und auf dem Zeitregler die geplante Abfahrtszeit einstellen. Danach zoomt man auf der Karte die gewünschte Fahrstrecke heran und erhält die Verkehrsprognose.

ADAC Stautelefon im Ausland

Details zur aktuellen Verkehrslage können Reisende, die im Ausland unterwegs sind, über die ADAC-Telefonnummer +49/89/7676-1444 abfragen. Mit der ADAC StauInfo für das Ausland erhalten Autofahrer neben den Stauinformationen für Österreich, die Schweiz und Norditalien (Südtirol) auch aktuelle Verkehrsinformationen zu den Hauptreiserouten in den Süden.

ADAC Newsletter

Kostenlose, nützliche Informationen per E-Mail – einfach abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben.


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
39 von 56 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Vorteile bei Shell

Mitglieder sparen an allen teilnehmenden Stationen in Deutschland 1 Cent* pro Liter Kraftstoff. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität