DruckenPDF

Deutschlands größte Schutz-Aktion

775 000 kostenlose Sicherheitswesten für Schulanfänger -
eine Initiative von ADAC, „Ein Herz für Kinder“ und der Deutschen Post

 

Deutschlands größte Schutzaktion für Schulanfänger geht zum zweiten Mal an den Start: 775 000 Sicherheitswesten verteilt der ADAC ab sofort kostenlos an  16 600 Schulen in Deutschland. Das größte Kinderschutz-Projekt Deutschlands wird getragen von der ADAC Stiftung „Gelber Engel", der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ Bild hilft e.V. und der Deutschen Post. Ziel ist es, den Schulweg für die Jüngsten noch sicherer zu machen. Die Schirmherrschaft haben Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und Dr. Bernd Althusmann, Präsident der Kultusminister-Konferenz und Kultusminister Niedersachsens, übernommen.

 

Nach wie vor sind die hohen Unfallzahlen junger Verkehrsteilnehmer alarmierend. 2010 wurden in Deutschland rund 29 000 Kinder bis zu 14 Jahren im Straßenverkehr verletzt. Die Zahl der getöteten Kinder stieg um 14 auf 104. „Unser Ziel ist es, die Zahl von verunglückten Kindern im Straßenverkehr drastisch zu senken. Mit der Aktion wollen wir die kleinsten Verkehrsteilnehmer, die erstmals allein auf der Straße unterwegs sind, besser sichtbar und damit sicherer machen“, betont ADAC Präsident Peter Meyer.

 

Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief Deutsche Post DHL, erklärt: „Unsere Brief- und Paketboten sind jeden Tag im Straßenverkehr unterwegs und kennen die Gefahren, gerade für die jüngsten Verkehrsteilnehmer. Daher sind wir sehr froh, dass wir diese bewährte Zusammenarbeit mit dem ADAC und ‚Ein Herz für Kinder’ fortsetzen können.“ Dorothea Misch, Vorstandsvorsitzende der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, hebt hervor: „Verkehrssicherheit für Kinder war vor über 30 Jahren das Motiv für Axel Springer, die BILD-Hilfsorganisation ‚Ein Herz für Kinder’ zu gründen. In dieser Tradition sehen wir unser gemeinsames Engagement mit dem ADAC, auch dieses Jahr wieder so viele Erstklässler wie möglich mit Sicherheitswesten auszustatten, um zu verhindern, dass ein Kind auf dem Schulweg verletzt wird.“

 

Die groß angelegte Aktion wird von zahlreichen Spendern und Sponsoren unterstützt. Der international marktführende Textilserviceanbieter LHD Unternehmensgruppe liefert die Westen. Diese sind nach dem Ökotex-Standard zertifiziert und erfüllen damit den weltweit gültigen Standard für die Schadstoffbelastung von Kleidungsstücken.

 

Um die Verkehrssicherheit von Schulanfängern zudem zu verbessern, empfiehlt der ADAC den Eltern, den Schulweg mit dem Nachwuchs zu üben. Gefordert sind auch die Kommunen, für einen gefahrlosen Schulweg zu sorgen, und die Autofahrer, die immer auf Kinder am Fahrbahnrand – besonders vor Schulen – achten sollten.




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität