DruckenPDF

Kostenloser Schutz für 750.000 Schüler

 

Der beste Schutz für Schulanfänger ist es, gesehen zu werden. Daher verteilt der ADAC jetzt rund 750.000 Sicherheitswesten kostenlos an etwa 16.500 Schulen. Deutschlands größte Schutzaktion für Schulanfänger wird zum dritten Mal getragen von der ADAC Stiftung "Gelber Engel", der BILD-Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" Bild hilft. e.V. und der Deutschen Post.  


Ziel ist es, den Schulweg für die Jüngsten noch sicherer zu machen. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und Ties Rabe, Präsident der Kultusminister-Konferenz und Hamburgs Senator für Schule und Berufsbildung, haben die Schirmherrschaft übernommen.


Nach wie vor sind die hohen Unfallzahlen junger Verkehrsteilnehmer alarmierend. 2011 wurden in Deutschland rund 31.000 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr verletzt, 86 starben. "Die Gefahr für Kinder, zu Beginn der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr zu verunglücken, ist doppelt so groß wie im Sommer. Unser Ziel ist es, die Zahl von verunglückten Kindern im Straßenverkehr drastisch zu senken. Mit unseren Sicherheitswesten werden wir erreichen, dass die Kinder rascher und besser gesehen werden", betont ADAC Präsident Peter Meyer.


Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief Deutsche Post DHL, erklärt: "Tag für Tag sind unsere Postboten mit über 40.000 Autos, 17.300 Fahrrädern und mehr als 6000 E-Bikes im Straßenverkehr unterwegs. Wir wissen also sehr genau, wie wichtig es ist, dass die noch unerfahrenen Schulanfänger gut sichtbar sind. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen, die Aktion Sicherheitswesten mit dem ADAC und 'Ein Herz für Kinder' wieder zu unterstützen." Dorothea Misch, 1. Vorsitzende der BILD-Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder", hebt hervor: "Gerade im Jahr des 100. Geburtstags von Axel Springer freuen wir uns besonders, mit dieser Aktion an die Ursprünge von 'Ein Herz für Kinder' anzuknüpfen. Denn Verkehrssicherheit für Kinder war vor über 30 Jahren das Motiv für Axel Springer, die BILD-Hilfsorganisation ins Leben zu rufen." 


Die groß angelegte Aktion wird von zahlreichen Spendern und Sponsoren unterstützt. Der international marktführende Textilserviceanbieter LHD Unternehmensgruppe liefert die Westen. Sie sind nach dem Ökotex-Standard zertifiziert und erfüllen damit den weltweit gültigen Standard für die Schadstoffbelastung von Kleidungsstücken. 


Den Eltern empfiehlt der ADAC, den Weg zur Schule mit ihren Kindern immer wieder praktisch zu üben und gelegentlich nachzukontrollieren. Die Kommunen sollten für einen gefahrlosen Schulweg sorgen. Die Autofahrer wiederum sollten immer und besonders vor Schulen auf Kinder am Fahrbahnrand achten.



– Mitgliedschaft –

Vorteile bei Shell

Mitglieder sparen an allen teilnehmenden Stationen in Deutschland 1 Cent* pro Liter Kraftstoff. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität