DruckenPDF

Rabattschlacht im Herbst

Derzeit locken die Autohersteller mit vielen Sonderaktionen. Deshalb: Ran an die Spritsparer. Wer einen Neuwagen will, sollte ihn jetzt kaufen.

 

Sie sind ein tägliches Ärgernis für Autofahrer: Die hohen Spritpreise. Im September erreichten sie einen neuen Rekordwert. Im Durchschnitt kostete ein Liter Super E10 1,671 Euro, ein Liter Diesel 1,524 Euro. Vor fünf Jahren war Superbenzin noch für durchschnittlich 1,344 Euro pro Liter zu haben, vor zehn sogar noch für 1,048. Schon jetzt ist abzusehen, dass 2012 als das bisher teuerste Tankjahr in die Geschichte eingehen dürfte. Und Besserung ist leider nicht in Sicht. Experten vermuten, dass sich die Benzin-Preisspirale weiter nach oben drehen wird.


Da hilft nur eines: Auf spritsparende Fahrzeuge umsteigen. Jetzt ist dafür genau die richtige Zeit. Denn auch die Autohersteller reagieren auf die steigenden Spritpreise. Sie wollen trotz dieser Entwicklung ihren Absatz stärken und versuchen, ihr mit hohen Rabatten für Neuwagen-Käufe entgegenzuwirken. Eine aktuelle Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen zeigt etwa, dass im September die Zahl der öffentlich beworbenen Rabattaktionen ein Rekordhoch erreicht hat. Es gab 53 offene Aktionen mit Preisvorteilen von mindestens 20 Prozent – das sind mehr als jemals zuvor.


Und es wird vermutlich noch weitergehen: Wie in den letzten Jahren, erwarten Experten auch in diesem einen heißen Rabatt-Herbst mit vielen guten Angeboten für spritsparende Neuwagen. Wer also in Zukunft weniger Geld für Benzin ausgeben möchte, sollte jetzt zuschlagen.


Interessanter Link


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität