DruckenPDF

Eine Million Downloads

Im März durchbrach die ADAC Pannenhilfe App die Grenze von 1 Million Downloads. Sowohl ADAC Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder nutzen sie. Im Dezember 2010 startete die Pannenhilfe App.


Der nützliche Helfer bietet ADAC Mitgliedern, die ein Smartphone nutzen, einen schnellen und komfortablen Zugang zur Kernleistung des Clubs – der Pannenhilfe. Auf Knopfdruck wird automatisch eine Telefonverbindung zur Pannenhilfezentrale aufgebaut. Dabei werden zusätzlich die Geokoordinaten des aktuellen Standorts berechnet und übertragen, sofern gewünscht. 


Das erleichtert die Bestimmung des Pannen- oder Unfallorts bei der Pannenannahme. Da Fahrzeugpannen in der Regel nicht am Wohnort oder in vertrauter Umgebung auftreten, ist eine mündliche Beschreibung oft schwierig oder zuweilen gar unmöglich, insbesondere in der Nacht oder bei Nebel. "Deswegen bietet die ADAC Pannenhilfe App mehr Sicherheit und Service für das Mitglied" sagt Bernfried Coldewey, Projektleiter Produktmanagement Helfen, und kündigt an, die beliebte App kontinuierlich weiter entwickeln zu wollen. 


Während der extrem kalten Wintertage Anfang Februar, als das durchschnittliche tägliche Pannenaufkommen um ein vielfaches der üblichen Zahlen anstieg, haben nicht nur die Mitarbeiter in den Pannehilfezentralen und die Straßenwachtfahrer vor Ort Höchstleistungen vollbracht - auch die Pannenhilfe App hat ihren ersten Härtetest mit Bravour bestanden. "Trotz des außergewöhnlich hohen Fallaufkommens hat die Technik hinter der App zu jeder Zeit zuverlässig funktioniert" berichtet Bernfried Coldewey erfreut.

Die ADAC Pannenhilfe App gibt es für die Smartphone Betriebssysteme iOS (iPhone), Android und Windows Phone. Sie ist kostenlos und für ADAC Mitglieder und Nichtmitglieder nutzbar. Weitere Informationen und den Download finden Sie hier.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität