DruckenPDF

Alle acht Sekunden ein Einsatz

Die ADAC Straßenwacht-Bilanz 2011: Die Gelben Engel waren alle acht Sekunden im Einsatz. Unsere kostenlose Pannenhilfe App ist beliebt und verzeichnet bereits über 900.000 Downloads.

Die Gelben Engel des ADAC waren im vergangenen Jahr gefordert: Alle acht Sekunden ging 2011 ein Notruf in den Pannenhilfezentralen des Clubs ein. Insgesamt konnten die rund 1700 ADAC Straßenwachtfahrer mit ihren Partnern bei 4.067.517 Pannen helfen, das sind rund vier Prozent weniger als im Rekordwinter-Jahr 2010.

Die Erfolgsquote der Helfer: In 84 Prozent aller Fälle machte die ADAC Straßenwacht liegengebliebene Fahrzeuge wieder flott. Der Tag mit den meisten Einsätzen war der 3. Januar 2011 (22.266 Pannenhilfen).

Seit einem Jahr gibt es auch die mobile Pannenhilfe App des ADAC. Damit können Mitglieder und Nichtmitglieder via Smartphone die Gelben Engel zur Panne rufen. Der Standort wird über GPS festgestellt und – sofern vom Anwender gewünscht – "automatisiert" an den ADAC kommuniziert. Eine komplizierte Wegbeschreibung entfällt. 2011 verzeichnete der ADAC über 910 000 Downloads und Installationen der App. 

Häufigste Ursache für Pannen, zu denen die Straßenwacht gerufen wurde, waren defekte oder leere Batterien (641.923 Einsätze). Als störanfällig erwiesen sich Zündanlagen (176.158 Einsätze). Dritthäufigster Pannengrund waren Probleme mit Reifen (152.173).

Aber nicht immer, wenn der ADAC gerufen wurde, lag es an einem Defekt am Auto: Über 99.000 Autofahrer brauchten beispielsweise Hilfe, weil sie sich ausgesperrt hatten. In rund 157.000 Fällen half der ADAC am Unfallort, sicherte die Straße ab oder leistete erste Hilfe.

Über die häufigsten Pannen-Ursachen haben wir Ihnen ein Infogramm zusammengestellt.


Bei der so wichtigen Absicherung des Unfallorts unterstützt die ADAC Pannenhilfeapplikation ebenfalls: Eine Unfall-Checkliste ist in die App integriert. So wird auch in der Hektik des Unfallgeschehens nichts vergessen. In erster Linie ist aber die Ortung entscheidend, denn Hilfesuchende werden schnell gefunden.

Nach einer Panne oder einem Unfall kennen viele Menschen ihren aktuellen Aufenthaltsort nur unzureichend oder gar nicht. Insbesondere auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen stellt dies ein Problem dar. Nacht und Nebel verschärfen die Situation. Sobald der ADAC über App kontaktiert wird, ist auch der Ort der Panne klar.

Unsere Pannenhilfe App ist kostenfrei. Via App wurden 2011 mehr als 40.000 Pannenhilfen abgewickelt. Die Softwareanwendung ist für iPhone, Android sowie Windows Phone verfügbar.

Die ADAC Pannenhilfe ist Tag und Nacht unter der Telefonnummer

0180 2 22  22 22 (aus dem Festnetz)

und aus den Mobilfunknetzen unter 22 22 22 zu erreichen.

An Notrufsäulen der Autobahn müssen Sie den ADAC ausdrücklich anfordern.

Auch online ist die ADAC Pannenhilfe zu erreichen.

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität