DruckenPDF

ADAC verteilt Organspende-Ausweise

Mit einem kostenlosen Organspendeausweis und Infobroschüren betreibt die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ Aufklärung.

 

Am heutigen Mittwoch wird der Gesetzentwurf zur Novelle des Transplantationsgesetzes im Bundestag vorgebracht. Dieser soll Qualitäts- und Sicherheitsstandards einer EU-Richtlinie in deutsches Recht umsetzen. Dabei geht es auch darum, die bisher geltende erweiterte Zustimmungslösung in eine Entscheidungslösung umzuwandeln. Tritt das Gesetz in Kraft, sollen alle Bürger durch ihre gesetzliche oder private Krankenversicherung über die Organspende informiert und aufgefordert werden, die getroffene Entscheidung auf einem Organspendeausweis zu dokumentieren.

 

Mit Informationen und einem kostenlosen Organspendeausweis setzen sich der ADAC und die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ für das Spenden von Organen ein. In den Geschäftsstellen des Clubs sind rund 50 000 Ausweise und Infobroschüren bundesweit erhältlich. Mit dem Ausweis erklärt man sich entweder damit einverstanden, dass einem nach dem Tod Organe entnommen werden oder die Spende wird generell, bzw. für bestimmte Organe, abgelehnt. Der Ausweis in Kreditkartengröße ist laminiert und passt in jeden Geldbeutel. Daten werden nicht erfasst oder gespeichert. Die Bereitschaft zur Spende kann jederzeit widerrufen werden.

 

Die Auseinandersetzung mit der Organspende ist für viele Menschen die Konfrontation mit dem eigenen Tod. Berührungsängste sind nur allzu verständlich. Der ADAC sieht sich daher in der Pflicht, seine mehr als 18 Millionen Mitglieder über die Bedeutung dieser lebensrettenden Maßnahme aufzuklären. Ulrich Klaus Becker, ADAC Vizepräsident für Verkehr betont: „Wir möchten mit diesem Ausweis einen positiven Anstoß geben. Entlasten Sie so Ihre Angehörigen in einer ohnehin schweren Situation!“


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität