DruckenPDF

Autofahren bei Glatteis

12.01.2017

Bei glatter Fahrbahn ist es wichtig, sanft zu bremsen und zu lenken

Autofahrer müssen derzeit mit winterlichen Straßenverhältnissen rechnen. Damit Sie dennoch sicher ankommen, haben unsere Experten die wichtigsten Tipps zum Autofahren bei Glätte zusammengestellt.


  • Planen Sie mehr Zeit für die Fahrt ein
  • Fahren Sie mit deutlich größerem Sicherheitsabstand und niedrigerer Geschwindigkeit, als Sie es bei trockener Fahrbahn tun würden
  • Beschleunigen Sie sanft und in einem möglichst hohen Gang
  • Tragen Sie keine dicke Kleidung beim Fahren, das schränkt Ihre Beweglichkeit am Lenkrad ein
  • Bremsen Sie sanft
  • Vermeiden Sie ruckartige und große Lenkbewegungen
  • Fast alle Fahrzeuge sind heutzutage mit den Regelsystemen ESP und ABS ausgestattet. Diese sollten Sie niemals im Fahrbetrieb ausschalten
  • Wenn Ihr ABS schon früh regelt - das merken Sie daran, dass die entsprechende Kontrolllampe aufleuchtet und/oder das Bremspedal pulsiert - ist das ein Hinweis darauf, dass es glatt ist und Sie langsamer und zurückhaltender fahren sollten
  • Wenn eine Vollbremsung erforderlich ist: Bremsen Sie schnell und bleiben Sie auf der Bremse. Reicht der Platz nicht, um bis zum Hindernis zum Stehen zu kommen, sollten Sie versuchen, am Hindernis vorbeizulenken. Ihr Auto bleibt dank ABS lenkbar
  • Spielen Sie bei Gelegenheit derartige Szenarien schon mal im Kopf durch, dann gelingen sie im Ernstfall auch
  • Wenn Ihr Fahrzeug auszubrechen droht, sollten Sie schnell und kontrolliert gegenlenken. Machen Sie keine ruckartigen oder großen Lenkbewegungen
  • Wenn Ihre ESP-Leuchte flackert, befinden Sie sich im Grenzbereich zum Schleudern. Lenken Sie vorsichtig weiter in die Richtung, in die Sie wollen, ESP stabilisiert das Fahrzeug
  • Kleiner Tipp: In unseren ADAC Fahrsicherheitstrainings üben Sie, wie Sie in kritischen Situationen richtig reagieren

Interessanter Link


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
144 von 154 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität