DruckenPDF

Spritpreisrekord

Der Spritpreis in Deutschland hat einen neuen historischen Höchststand erreicht. Nach Angaben des ADAC kostet derzeit ein Liter Super E10 im Schnitt 1,697 Euro. 


Angesichts des weitgehend stabilen Ölpreises und des kaum veränderten Wechselkurses kritisiert ADAC Präsident Peter Meyer die Preispolitik der Mineralölkonzerne. „Für meine Begriffe überspannen die Mineralölkonzerne den Bogen derzeit drastisch. Bereits seit Wochen verkaufen sie Benzin und Diesel viel zu teuer, jetzt abermals an der Preisschraube zu drehen ist dreist. Ich appelliere an die Autofahrer, sich diesen ungenierten Griff in ihre Taschen nicht bieten lassen und besonders teure Tankstellen zu meiden. 


Es wird höchste Zeit, dass die geplante Markttransparenzstelle ihre Arbeit aufnimmt, um die Preisbildung bei den Ölkonzernen besser überprüfen zu können. Für besonders wichtig halte ich auch den Aufbau einer Online-Plattform, auf der sich die Autofahrer über die preiswertesten Tankstellen in ihrer Umgebung informieren können. Der ADAC bietet hierfür seine aktive Mithilfe an.“



– Mitgliedschaft –

Vorteile bei Shell

Mitglieder sparen an allen teilnehmenden Stationen in Deutschland 1 Cent* pro Liter Kraftstoff. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität