DruckenPDF

Pkw: Spritverbrauch höher als angegeben

17.11.2016

Spritverbrauchbetrug

CO2-Abweichungen: Neue Abgastests strikt auslegen

Nach einer Studie des Forschungsinstituts ICCT sind im vergangenen Jahr Millionen Autos mit deutlich überhöhtem Verbrauch und CO2-Ausstoß unterwegs gewesen. Laut dieser Analyse weichen die tatsächlichen Fahrwerte um durchschnittlich 42 Prozent von den Herstellerangaben ab. 


Wie kommen die Abweichungen zustande?

Rechtlich bindend für die Zulassung eines Fahrzeugs ist derzeit noch der sogenannte NEFZ-Test (Neuer Europäischer Fahrzyklus), der auf einem Rollenprüfstand gefahren wird. Für diese Tests unter laborartigen Bedingungen nutzen die Hersteller sämtliche Möglichkeiten, um möglichst geringe Verbräuche zu erzielen – zum Beispiel stark aufgepumpte Reifen, abgeklebte Luftschlitze, Leichtlauföl und ausgeschaltete Klimaanlage.


Wie bewertet der ADAC die ICCT-Studie?

Die ICCT-Studie ist lediglich ein Update der bekannten Auswertungen, die schon seit Jahren durchgeführt werden. Die Ergebnisse sind daher nichts Neues. Der Club kommt im ADAC Ecotest, der seit 2003 veröffentlicht wird, zu korrespondierenden Erkenntnissen: Der durchschnittliche Mehrverbrauch auf einem Prüfstand beträgt laut ADAC Messungen rund 17 Prozent. Aktuelle Auswertungen eines ADAC Langzeittests zeigen darüber hinaus den deutlichen Einfluss der individuellen Fahrweise eines Autofahrers. Die Ergebnisse verdeutlichen nochmals, wie groß die Unterschiede im Kraftstoffverbrauch je nach Fahrweise und Einsatzbedingungen bei ein und demselben Fahrzeug sein können (siehe Kraftstoffverbrauchsabweichungen in der Praxis). Diese Angaben korrespondieren dann auch mit den Ergebnissen der ICCT-Studie.

 

Was ist zu tun?

Die heute vorhandenen Spielräume bei den Zulassungstests müssen dringend geschlossen werden. Die Politik ist gefordert, die Standards der neuen Messverfahren WLTP (ab 2017) und RDE (ab 2017) so strikt auszulegen, dass für die Hersteller keine Spielräume möglich sind. Der ADAC misst im ADAC Ecotest unter realitätsnäheren Bedingungen. Die Ergebnisse werden kontinuierlich veröffentlicht, so dass Verbraucher eine echte Orientierung über die wirklich sparsamen Modelle bekommen. Die Test- und Bewertungskriterien des EcoTests werden aktuell überarbeitet und werden dann auch Messungen auf der Straße (RDE) beinhalten.


Wovon hängt der Kraftstoffverbrauch ab?

Die Höhe des Kraftstoffverbrauchs hängt hauptsächlich von Konzept und Technik sowie vom Fahrstil des Fahrers (hohe/niedrige Motordrehzahl, sanfte oder starke Beschleunigung, niedriges/hohes Autobahntempo) ab. 


Darüber hinaus beeinflussen folgende Faktoren den Verbrauch: 

  • Außentemperatur, Schnee, Wind
  • Straßenbeschaffenheit (Oberfläche, Steigung, Kurven)
  • Kurz- oder Langstrecke
  • zusätzlicher Energiebedarf durch Klimaanlage, Diesel-Zuheizer und andere elektrische Verbraucher
  • Dachträger und Kofferrauminhalt
  • Rollwiderstand und Reifenluftdruck 
  • Wartungszustand (Motoröl, Luftfilter, Luftmassenmesser, Lambda-Sonde etc.)


Rechtlicher Hintergrund

Abweichungen zwischen Verbrauchsmessungen im Labor und im realen Fahrbetrieb sind ein seit langem bekannter Zustand. In den letzten Jahren ist der Unterschied deutlich größer geworden. Dies liegt auch daran, dass die ermittelten Laborwerte gleichzeitig den immer strengeren europäischen Vorschriften zu CO2-Emissionen genügen müssen. Die Hersteller nutzen deswegen jedes zur Verfügung stehende Mittel, um im Rahmen des Prüfverfahrens ein möglichst günstiges Ergebnis zu erzielen. Nachdem bislang der Realfahrbetrieb kein Teil des Prüfverfahrens ist, ist eine Abweichung gegenüber den Laborwerten rechtlich ohne Bedeutung. 


Der Hersteller ist i.Ü. verpflichtet, die im Labor ermittelten Werte dem Verbraucher genauso mitzuteilen, damit dieser ein bestimmtes Fahrzeug mit den Fahrzeugen anderer Hersteller vergleichen kann. Die Angaben dienen somit nicht dazu, Aussagen über den tatsächlichen Verbrauch zu tätigen.


Erst wenn ein Vergleich der Verbrauchswerte eines Fahrzeugs unter Laborbedingungen mit den Herstellerangaben (Laborwerte) zu einer relevanten Abweichung führt, können Rechte des Fahrzeugkäufers gegenüber dem Verkäufer bestehen.


Wir haben für Sie zum Thema Kraftstoffverbrauch wichtige Informationen zusammengestellt.


Wenn Sie wissen wollen, wie sich Ihr Auto im realitätsnahen Verbrauch verhält, klicken Sie auf die Maske, in der Sie Ihr Modell suchen können.


Interessanter Link


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
39 von 46 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität