Aktuelles

Rauchen im Auto: Das gilt

03.01.2018

Rauchen im Auto ist für viele alltäglich, kann aber im Einzelfall ganz schön teuer und auch gefährlich werden. Das sollten Sie dazu wissen.

 

Rauchen, Zigarette, Auto, Risiko,
In Deutschland ist Rauchen im Auto nicht verboten, doch eine leichtsinnige Handlung kann schlimme Folgen haben. 

Rauchen am Steuer ist in Deutschland zwar nicht verboten, wer allerdings eine brennende Zigarette aus dem Auto wirft, verschmutzt die Umwelt und muss mit einer Geldstrafe rechnen. Für "Kippe aus dem Fenster werfen" wird ein Verwarnungsgeld von 20 bis 50 Euro fällig werden.

Die leichtsinnige Handlung kann aber auch schlimmere Folgen haben: Bei schneller Fahrt auf der Autobahn oder Landstraße kann es passieren, dass der Fahrtwind den Glimmstängel einem Motorradfahrer vors Visier weht. Wenn dieser erschrickt und stürzt, macht sich der leichtsinnige Raucher der fahrlässigen Körperverletzung schuldig. 

Verboten: Kippe aus dem Auto werfen

Im heißen Sommer können durch die Zigaretten, die achtlos aus dem fahrenden Auto geworfen werden, im schlimmsten Fall Waldbrände verursacht werden. In diesem Fall handelt es sich um eine Straftat, die sogar fahrlässige Tötung mit sich ziehen kann.

Gefährlich wird es auch, wenn dem Autofahrer die Zigarette herunterfällt. Bückt er sich nach ihr, passiert leicht ein Unfall. Ein solches Verhalten können Versicherungen als "grob fahrlässig" werten und den schuldigen Raucher an den Unfallkosten beteiligen. 

Sie haben noch Fragen zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr? Dann stellen Sie sie in der ADAC Community. 

ADAC Community