Diese Autos werden 2019 zu Oldtimern

1.2.2019

Autos, die vor 30 Jahren erstmals zugelassen wurden, gelten jetzt als Oldtimer und können ein entsprechendes Kennzeichen erhalten. Wir zeigen prägnante Modelle aus dem Jahr 1989, wie den BMW 850i, den Mercedes SL (R 129), den Citroën XM oder den Porsche 911 Carrera 2.

1901-bmw-oldtimer-stehend-850i-1989-silber
Futuristisches Design und richtig schnell: Der BMW 850i war eines der Highlights, die 1989 in den Handel kamen.

Oldtimer sind sehr beliebt: In Deutschland tragen derzeit mehr Fahrzeuge das Oldtimern vorbehaltene H-Kennzeichen als je zuvor. Laut den aktuellsten Zahlen des Verbands der Automobilindustrie (VBA) waren es 2017 422.213 Fahrzeuge.

Um als Oldtimer zu gelten und ein entsprechendes Kennzeichen tragen zu dürfen, muss ein Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt sein. Entscheidend für den Erhalt ist das Datum der Erstzulassung des Wagens. In diesem Jahr können Sie demnach Oldtimer-Kennzeichen für Autos beantragen, die 1989 erstmals zugelassen wurden.

Die Vorteile von Fahrzeugen mit H-Kennzeichen: Für sie gilt ein einheitlicher, gesetzlich festgelegter Steuersatz von 192 Euro pro Jahr. Das ist für ihre Halter oft günstiger, als wenn sie das Auto normal anmelden würden. Zudem dürfen Oldtimer meist (noch) in Städten mit Umweltzonen fahren.

Weitere Informationen zu Oldtimer-Kennzeichen finden Sie hier

In diesem Jahr können einige Fahrzeuge das H-Kennzeichen erhalten, die längst schon als Klassiker gelten. Eine Auswahl besonders bekannter und prägnanter Modelle sehen Sie in unserer Bildergalerie.

 

Diese Autos bekommen 2019 ein H-Kennzeichen: