2017: Mehr als eine halbe Million neue ADAC Mitglieder

18.01.2018

Der ADAC e.V. hat im vergangenen Jahr mehr als eine halbe Million neue Mitglieder gewonnen und baut sein digitales Angebot weiter aus.

ADAC Zentrale München
Zum Stichtag 31. Dezember 2017 vertrauten 20,18 Millionen Menschen dem ADAC.

559.000 Menschen traten 2017 in Europas größten Mobilitätsclub ein, das entspricht einem Plus von 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zum Stichtag 31. Dezember 2017 vertrauten 20,18 Millionen Menschen den „Gelben Engeln“ und seinen mehr als 200 unterschiedlichen Mitgliedschaftsleistungen. Überdurchschnittlich entwickelt hat sich die hochwertige ADAC Plus-Mitgliedschaft, die zum Teil weltweite Leistungen wie beispielsweise den Krankenrücktransport anbietet: Auf sie vertrauen inzwischen 14,3 Millionen Mitglieder (70,9 Prozent).

ADAC Präsident Dr. August Markl: „Die Mobilität von heute ist individuell, intelligent und vernetzt. Wir stellen uns dem Wandel und entwickeln unsere Organisation vom Pannenhelfer zum erfolgreichen Mobilitätshelfer, der insbesondere in der digitalen Welt optimale Angebote macht und den Menschen ihre persönliche Mobilität erleichtert. Der Zuwachs im Jahr 2017 zeigt, dass unsere Mitglieder das sehen und anerkennen. Gleichzeitig sind sie mit unserem Leistungsangebot und der Qualität unserer Millionen Hilfeleistungen offenbar weiterhin sehr zufrieden.“

Der ADAC wurde 1903 als „Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung“ gegründet. 1965 zählte der Club eine Million Mitglieder, 1990 gehörten ihm zehn Millionen Menschen an. Im Herbst 2017 überschritt die Mitgliederzahl erstmals die 20-Millionen-Marke.