Dritte „Elektro-Runde“ eingeläutet: ADAC SE und Renault verlängern ihre Leasingkooperation

ADAC Mitglieder erhalten weiterhin Sonderkonditionen beim Leasing des Elektroautos Renault ZOE.

Renault Probefahrt
Elektromobilität entspannt ausprobieren: Das geht mit dem Renault ZOE. (Bildquelle: ADAC SE/Theo Klein)

Die weiterhin steigende Nachfrage bei Elektroautos spiegelt sich nicht nur in Verkaufszahlen der Hersteller wider, sondern auch im Privatleasing. Die europäische Aktiengesellschaft des Clubs – ADAC SE – und die Renault Deutschland AG verlängern deshalb ihre Kooperation. Das Leasingprogramm, das im September 2018 startete, geht somit in seine zweite Verlängerungsrunde. Die Kooperation wird zunächst bis Ende September 2019 weitergeführt.

Von Januar 2018 bis Ende März 2019 wurden in Deutschland 9078 Renault ZOE zugelassen. Seit Anfang September 2018, dem Beginn der Kooperation mit der ADAC SE, haben sich knapp 1900 Kunden für das Leasing eines ZOE entschieden. 

Jennifer Beckmann, Direktion Marketing, Renault Deutschland AG: „Mit dem ADAC haben wir einen starken Partner an unserer Seite, um das Thema Elektromobilität weiter voranzutreiben und die Vorzüge des Renault ZOE aufzuzeigen. Dass wir damit am Puls der Zeit sind und genau mit dem richtigen Angebot aufwarten, beweisen unzählige Online-Zugriffe auf die Angebotsseiten, ein enorm hohes Probefahrtaufkommen und natürlich auch unsere Verkaufszahlen.“ 

Ludger Kersting, Geschäftsführer ADAC Service GmbH: „Wir erkennen, dass das Interesse für Elektroautos bei unseren Mitgliedern gerade erst richtig erwacht. Leasing ist eine gute Möglichkeit, den Einstieg in die Elektromobilität zu finden. Neben Transparenz und Fairness ist es für uns weiterhin wichtig, Elektrofahrzeuge zu attraktiven Bedingungen für jedermann verfügbar zu machen“. Auch das Renault-Angebot der kostenfreien 24-Stunden-Probefahrt bleibt erhalten. Interessierte können somit selbst erst einmal ausprobieren, ob ein Elektroauto in ihren Alltag passt. 

Im Zuge seiner Offensive „Wir machen Deutschland e-mobil“ bietet der ADAC als führender Mobilitätsdienstleister aktuelle Informationen und zahlreiche Beratungsleistungen rund um die Elektromobilität an.

Dazu gehört seit Anfang April auch folgende Dienstleistung: Das in Kooperation mit EnBW gestartete ADAC e-Charge-Projekt zum Laden von Elektroautos. Der Zugang zu über 28.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit nur 2 Ladepreisen (0,29 Euro für AC/Wechselstrom und 0,39 Euro für DC/Gleichstrom) hat ADAC Mitglieder und Nutzer überzeugt. In den ersten Wochen haben sich bereits Tausende e-Fahrzeugbesitzer die "EnBW mobility +" App downgeloadet und sich im ADAC e-Charge Tarif angemeldet. Zusätzlich - als Ergänzung zur App - gibt es die ADAC e-Charge Card, die nach Registrierung automatisch kostenlos zugeschickt wird, inkl. 15 Euro Gutschein als Startguthaben. Gemäß dem Motto „Wir machen Deutschland e-mobil“ sorgt der ADAC so für Transparenz im „Tarifdschungel“ und erleichtert den Zugang zu Infrastruktur und das Laden von e-Autos.

 

Produktangebot

Die ADAC SE und die Renault Deutschland AG bieten das Elektroauto Renault ZOE für ADAC Mitglieder weiterhin zu Sonderkonditionen mit einer Leasingrate ab 99 Euro an (zunächst gültig bis 30. Juni 2019). Alle Informationen zum verlängerten Renault-ZOE-Angebot finden Interessierte auf www.adac.de/renaultzoe-angebot wo per Postleitzahl nach teilnehmenden Händlern gesucht werden kann. Dort können die ZOE-Modelle dann auch 24 Stunden lang gratis Probe gefahren werden.