Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Flexible Auto-Abos: Das sind die Optionen und so funktionieren sie

ADAC Autovermietung

Ein Auto muss man heutzutage auch als Privatperson nicht mehr unbedingt kaufen.
Schließlich gibt es Carsharing. Kurzzeitmiete, Leasing und neu auch das Auto-Abo
– heute gibt es viele Möglichkeiten für Autofahrer. Wir erklären die Unterschiede und welches Modell für wen geeignet ist.

  • Carsharing ist flexibel, aber nicht überall

  • Kurzzeitmiete – in Deutschland buchen, weltweit fahren

  • Auto-Abo: Wunschwagen, alle Kosten inklusive, monatlich kündbar

Trend geht zu flexiblen Autofahr-Konzepten

Was ist Carsharing?

Carsharing ist ein Konzept der kurzfristigen Auto-Anmietung, bei der man theoretisch jederzeit Zugriff auf ein Auto bekommt, wenn man gerade eines braucht. Es ist eine gute Alternative zum eigenen Fahrzeug – da man nur zahlt, wenn man das Auto benutzt. Versicherung, Tanken und Parken ist inklusive. Aber: Carsharing-Anbieter mit vielen Fahrzeugen und absoluter Flexibilität sind meist nur in großen Städten vorhanden und man weiß nie, ob ein Auto auch wirklich zur Verfügung steht, wenn man z.B. zu einem wichtigen Termin muss.

Was ist Kurzzeitmiete?

Kurzzeitmiete bedeutet, dass ein Mietwagen für einen recht kurzen Zeitraum angemietet wird. „Kurz“ kann beispielsweise ein einzelner Tag für einen Ausflug, ein Wochenende für eine Städtetour, aber auch ein Urlaub bis zu vier Wochen sein – und das auch im Ausland. Bei der Auswahl des Fahrzeugs kann man eine Fahrzeugkategorie buchen, aber nicht über genauen Typ, Farbe oder Ausstattung bestimmen. Die Kosten richten sich nach Fahrzeugtyp, Mietdauer und Versicherungspaket. Die Spritkosten kommen oben drauf. Bei Vertragsabschluss in Deutschland ist man rechtlich auf der sicheren Seite.

Neues Auto, aber bitte nicht auf Dauer

Was ist Leasing?

Wer ein Auto häufig braucht und möchte, dass technisch auf dem neuesten Stand
ist, aber nicht kaufen möchte entscheidet sich häufig für das Autoleasing. Das ist die Miete eines Autos für einen bestimmten Zeitraum, meist zwischen zwei und fünf Jahren.

Beim Leasing ist man nicht der Besitzer, sondern bezahlt eine monatliche Rate für die Fahrzeugnutzung, muss zusätzlich meist eine Vollkaskoversicherung abschließen und das
Fahrzeug warten lassen und zur Inspektion fahren. Oft wird eine zusätzliche Gebühren am Ende der Laufzeit fällig.

Was sind Auto-Abos?

Das Auto-Abo ist ebenfalls eine Alternative zum Kauf, der Finanzierung oder dem Leasing eines Fahrzeugs. Der Partner des Auto-Abos ist ein Mietwagenunternehmen, das Abo kann bis zu 24 Monate lang andauern. Wie beim Leasing sucht sich der Mieter den Wagen nach seinem Geschmack aus. Der Unterschied: beim Abo kann der Kunde den Wagen wechseln. Allerdings kann sich dadurch die Rate erhöhen, wenn statt einen Kleinwagen das große Cabrio genutzt wird. Das Abo kann zum Beispiel auch nur über die Wintermonate abgeschlossen werden, wenn man nicht mit dem Fahrrad aber auch nicht mit dem ÖPNV unterwegs sein möchte.

Das Abo deckt sämtliche Kosten rund um das Auto ab: Mietgebühr, Versicherung, Steuern, Reifen, Wartung und Inspektionen. Der Mieter muss nur für die Spritkosten sowie für die übliche Reinigung in der Waschanlage aufkommen.

Fazit

Das Auto-Abo ist perfekt, wenn man maximal flexibel sein möchte oder sich die Lebensumstände schnell ändern können. Der Verbraucher muss sich beim Auto-Abo nicht für ein festes Auto entscheiden. Es gibt keine feste Laufzeiten, sondern meist eine monatliche Kündigungsfrist. Je nach Abo kann während der Laufzeit das Fahrzeug gewechselt werden. Wichtig ist - auch beim Auto-Abo - die Vertragsdetails zu überprüfen bezüglich Selbstbehalt, Kilometerbegrenzung und Zusatzkosten, die nicht von der Abogebühr abgedeckt werden.

ADAC Mitglieder: mehr Freikilometer, weniger Selbstbeteiligung

Auch die ADAC Autovermietung bietet den Mitgliedern des Automobilclubs ein preisgünstiges Angebot zur Langzeitmiete mit Sixt+ an. Gegenüber dem Sixt Originalangebot und anderen Abo-Angeboten beinhaltet das exklusive ADAC Angebot eine von 500 auf 1.000 Kilometer pro Monat erhöhte Fahrleistung sowie einen Vollkaskoschutz mit einer Selbstbeteiligung von nur 950 Euro gegenüber 2.000 Euro bei Sixt. Alle Fahrzeugkosten - außer Treibstoffe - sind eingeschlossen. Dieses Angebot ist jederzeit monatlich kündbar ist.