Umsteigen und Einsteigen

© AdobeStock / Stavros

Per Bus oder Bahn, mit dem Fahrrad, meistens aber doch mit dem eigenen Auto: Zwei Drittel aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fahren mit dem Wagen zu ihrer Arbeitsstelle. Die gute Nachricht ist aber: Es tut sich was. Immer mehr Unternehmen im Südwesten bieten Anreize zum Umstieg auf alternative und umweltfreundlichere Fortbewegungsmittel. Gleichzeitig rücken die individuellen Mobilitätsbedürfnisse der Angestellten in den Mittelpunkt. Ablesen lässt sich dies auch am Bündnis „Verkehrswende in der Arbeitswelt“, das vom baden-württembergischen Verkehrsministerium initiiert wurde. Rund zwei Dutzend Unternehmen und Verbände haben sich darin zusammengeschlossen – darunter auch der ADAC in Baden-Württemberg. Wir stellen einige Möglichkeiten vor und erklären, wie sich die Ideen möglichst schnell im ganzen Land verbreiten sollen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?