Haben Sie das gesehen? Die Stuttgarter Haltestelle Rotebühlplatz grünt und blüht

Die begrünte Haltestelle in Stuttgart bringt Farbe ins Grau. ∙ © dreesmann-foto.de

Wer aus einem Stuttgarter Fenster blickt, sieht viele Autos und Baustellen, aber auch viele grüne Flächen, die das triste Grau durchbrechen. Seit letzter Woche gibt es, dank der SSB und der Firma Wall, neues Grün in der baden-württembergischen Landeshauptstadt – denn die Haltestelle Rotebühlplatz wurde frisch bepflanzt.

Laut Bundesumweltministerium reduzieren Grünflächen in der Großstadt die Auswirkungen des Klimawandels und sie sind nachweislich gut fürs Wohlbefinden. Letzteres ist eine Erkenntnis, die auch ohne Studie – nach einem Spaziergang im Stadtpark oder einem unterhaltsamen Nachmittag auf der Grünfläche am Schlossplatz – schnell einleuchtet.
Eine neue grüne Oase im Herzen von Stuttgart ist die Haltestelle Rotebühlplatz. Mit ihrer bepflanzten Rückseite ist sie ein echter Gewinn, nicht nur fürs Klima, sondern auch fürs Auge.

Was steckt hinter der begrünten Haltestelle?

Es handelt sich um ein Pilotprojekt für mehr Stadtgrün im Stadtgebiet. Auf der Rückwand des Wartehäuschens wurden verschiedene Pflanzenarten eingesetzt. Das notwendige Wasser erhalten die Pflanzen über eine Zisterne unter der Sitzbank, die vom aufgefangenen Wasser der Dachfläche gespeist wird. Die Passanten freuen sich über das ungewohnte Grün der Haltestalle, von „ich finde es mega cool, wenn wir mehr grüne Flächen haben“, über „ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht“, bis zu „es gefällt mir sehr gut“ ist die Resonanz durchweg positiv.

Peer Beintner, Regionalleiter der Firma Wall, ist verantwortlich für das begrünte Wartehäuschen in Stuttgart: „Mit diesem Pilotprojekt möchten wir Erfahrungen sammeln und einen positiven Beitrag für den öffentlichen Raum leisten. Unsere Kolleginnen und Kollegen im Service kümmern sich im täglichen Einsatz sowohl um das Wartehäuschen, die Bepflanzung als auch die Technik. Das gute Feedback ist natürlich ein toller Anreiz und freut uns sehr.“

Stuttgart belegt, laut dem Statistischen Landesamt, beim Thema Grünflächen den siebten Platz im Vergleichstest der zehn bevölkerungsstärksten Städte in Baden-Württemberg, aber das kann sich bei dem Einfallsreichtum der Schwaben schnell ändern.

Wir haben einige ungewöhnliche Grünflächen in Stuttgart entdeckt. Wenn es Ihnen auch so geht, schicken Sie uns gerne ein Foto mit Ortsangabe an: unternehmenskommunikation@wtb.adac.de

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?