ADAC Südbaden Historik

Gelungene zweite Auflage der ADAC Südbaden Historik 

Genusswanderung durch das Schuttertal  

Gesamtsieger wurden Matthias und Peter Griesbaum mit ihrem knallroten VW Käfer Cabrio. Bild: Marcel Bischler 

Eine Oldtimer-Rallye der besonderen Art erlebten Sportler und Zuschauer bei der ADAC Südbaden Historik am 18. Mai 2019: Unter dem Motto „Eine unvergessliche Reise durch das Schuttertal und die Ortenau“ erkundeten 47 angemeldete Teams mit ihren Fahrzeugen die Täler und Höhen des mittleren Schwarzwalds. Start- und Zielpunkt der 160 Kilometer langen Route war in Schweighausen. 

Nicht umsonst fiel die Wahl auf das idyllische Bergdorf im Schuttertal: Der Erholungsort feierte sein 800jähriges Jubiläum mit einem bunten Veranstaltungsprogramm. „Ein schöner festlicher Rahmen für unser gelungenes Oldtimer-Wandern“, sagt Clemens Bieniger, Vorsitzender des ADAC Südbaden, der als Fahrer ebenfalls an der Rallye teilgenommen hat. 

Im Mittelpunkt der Tour, die der ADAC Südbaden gemeinsam mit dem MSC Alemannorum Schweighausen veranstaltet hatte, stand der Genuss der reizvollen Landschaft und die Freude an den alten, chromblitzenden Fahrzeugen bis Baujahr 1989 oder mit besonderem historischen Wert. Ganz ohne Zeitkontrollen, versteckten Abzweigen oder anspruchsvollen Wertungsprüfungen wanderten die Oldies über die Dorotheenhütten in Wolfach, wo eigene Vasen hergestellt wurden, weiter nach Schramberg und Hornberg und über Freiamt zurück nach Schweighausen – ohne jeden Zeitdruck.