Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Die neue ADAC Motorwelt ist da!

© Nicht veröffentlichen

Die neue Motorwelt mit dem Regionalheft – Sachsen / Thüringen liegt aus.
Schauen Sie rein, lesen Sie.

In der ADAC Motorwelt finden Sie: Titelgeschichte: Mit dem Hausboot durch die Uckermärkische Seenplatte, Autokauf: Viele Tipps rund um die Wahl des passenden Autos, zu Finanzierung und passenden Modellen, Hoch hinaus: Wie Drohnen unsere Mobilität verändern könnten, Besuch im Technik-Zentrum Landsberg: So testen die ADAC Profis, Der ADAC Monitor Mobil in der Stadt: So zufrieden sind die Menschen mit ihrer Mobilität. Sieger: Münster! Altersvorsorge: Die richtigen Autos für die Generation Ü 60. Und im Interview: Uwe Ochsenknecht und Claudia Michelsen.

Unsere regionale Beilage:

Um das Vermei­den von Gefahrensituationen geht es in unserem Regionalheft. Nicht nur in unserem Titelbeitrag über die Dresdner Unfallforscher berichten wir davon, auch bei der Momentaufnahme eines Traktoren-Fahrsicherheits­trainings. Turbulente Zeiten brachte 2020 auch für die Reisebranche. Lesen Sie bei uns, welche Erfahrungen Kunden und Reisebü­ros in Zeiten von Corona gemacht haben. Freuen Sie sich auf die Frühlingsausgabe der ADAC Motorwelt und unser Regionalheft, demnächst bei Ihren Vertriebsstellen vor Ort und in Ihren sächsischen ADAC Geschäftsstellen.

Puzzle aus Unfallspuren
Ihre Einsätze machen Deutschlands Straßen sicherer. Seit über 20 Jahren rücken die Unfallforscher aus Dresden für Wissenschaft und Forschung jährlich zu etwa 1.000 Unfällen aus.

Text: Miriam Schönbach Fotos: Ronald Bonss

Es ist elf vor zwölf. Für das Unfallerheber-Team um Frank Sommer beginnt gleich die Schicht. Jonathan Söllner ist am Platz. Per Knopfdruck am Telefon verbindet er sich mit dem Füh­rungs- und Lagezentrum Dresden. „Verkehrs­unfallforschung. Wir melden uns zum Dienst“, sagt der 24-Jährige. Zwei weitere Anrufe gehen an die Polizeidirektion in Görlitz und
die Regio­nalleitstelle Hoyerswerda. Jetzt erhalten die Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH (VUFO) eine Nachricht über Unfälle mit Personenschaden in diesen Berei­chen. Dann heißt es: Einsatz bei Unfall. ...