ADAC Tourismuspreise für Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern

Einsendeschluss verlängert: 31. Dezember 2019!

Ein Großteil der 21 Millionen ADAC Mitglieder verreist mindestens einmal im Jahr innerhalb Deutschlands. Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern liegen dabei an der Spitze der beliebtesten Zielgebiete. Mit dem umfangreichen touristischen Service wie das ADAC Tourset und den Reisebüros ist der ADAC größter touristischer Dienstleister in Deutschland.

Dies ist uns Anlass und Kompetenz genug, die innovativsten, vielversprechendsten und gastfreundlichsten touristischen Projekte auszeichnen, einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und unseren Mitgliedern weiterzuempfehlen.

Bewerben Sie sich! Die Bewerbungsphase für 2020 läuft!
Stellen Sie sich und Ihr Projekt in einem kurzen Selfmade-Video oder vorhandenen Film vor. Dabei kommt es nicht darauf an, dass die filmische Qualität im Vordergrund steht, sondern wir einen Eindruck von dem touristischen Beitrag erhalten. Bewerben können Sie sich über das Online-Formular (gelber Button "Bewerbungsformular").
Detaillierte Informationen zur den Bewerbungsanforderungen finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen, 288,63 KB. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei. Einsendeschluss: 31. Dezember 2019.

 

Hier geht's zum Bewerbungsformular!*

* Wichtiger Hinweis: Kein Zwischenspeichern möglich! Einsendeschluss verlängert: 31. Dezember 2019!

Innovation!

Was wir suchen? Wir suchen Neues im regionalen Tourismus! Konkret sind das:

  • originelle Angebote, geniale Produkte, zukunftsweisende Projekte, vorbildliche Netzwerke oder quer denkende Kooperationen
  • die zwischen dem 1.1.2017 bis spätestens 30.11.2019 auf dem Markt in Hamburg bzw. Mecklenburg-Vorpommern positioniert oder wesentlich weiterentwickelt worden sind
  • Bewerben können sich Unternehmen, Privatpersonen, Vereine, Verbände oder Kommunen

Es lohnt sich!

ADAC Tourismuspreis Trophäe | ADAC Hansa e. V.

Die Plätze 1 bis 3 erhalten den stilvollen Hansegiebel als Trophäe, ein Auszeichnungsschild für die Außendarstellung, das ADAC Tourismuspreislogo sowie ein umfangreiches Marketingpaket:


        1. Platz im Wert von € 15.000
        2. Platz im Wert von € 10.000
        3. Platz im Wert von € 5.000


In Hamburg laden der ADAC und der Tourismusverband Hamburg* zu der Preisverleihung ein. Der Preis für Mecklenburg-Vorpommern wird während des „Saisonauftaktes der Tourismuswirtschaft“, gemeinsam mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern*, dem DEHOGA-Landesverband* sowie dem Landes-Golfverband*, verliehen.

Die ausgezeichneten Projekte erfahren mediale Aufmerksamkeit und können sich mit dem Preis einer großen Öffentlichkeit vorstellen. Sie erhalten ein Auszeichnungsschild und bekommen das ADAC Tourismuspreislogo für eigene Marketingmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Eine aktive Kommunikation in den Medien gewährleistet einen konzentrierten Marketingauftritt, steigert den Bekanntheitsgrad und setzt ein positives Signal für nachhaltige Strategien des Tourismusmarkts.

Der ADAC Tourismuspreis ist eine Empfehlung des ADAC für seine Mitglieder und jeden anderen Reisenden.

* Sie gelangen zu einer externen Seite, für deren Inhalte der Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Darauf kommt es an!

So kommen Sie weiter

Aus den eingereichten Bewerbungen werden etwa sechs Projekte je Region nominiert und zur Präsentation vor der Fachjury zugelassen. Die unabhängige Jury besteht aus Mitgliedern der Tourismuswirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Medien, die nach folgenden Kriterien beurteilt:

  • Innovationsgrad: Was ist das Neuartige? Welche Trends werden aufgegriffen? Was ist besonders kreativ? Ist ein Innovationsprozess verankert?
  • Qualität: Was ist der Qualitätsanspruch des Projektes? Welcher Beitrag wird zum Gesamtangebot geleistet?
  • Kundenorientierung: Welche Zielgruppe wird angesprochen? Welchen Mehrwert bietet der Beitrag?
  • Wirtschaftlichkeit: Wurde bereits ein wirtschaftlicher Erfolg erzielt? Wie wurde der Beitrag finanziert? Welche Wettbewerbsvorteile werden geschaffen?
  • Nachhaltigkeit: Ist der Beitrag ökologisch und sozial nachhaltig?

Unsere Juroren

Jurymitglieder für den ADAC Tourismuspreis Hamburg 2020

ADAC Hansa e.V.

Ralf Trimborn, Vorstand für Reise und Tourismus

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg

Dr. Rolf-Barnim Foth, Abteilungsleiter Norddeutsche Zusammenarbeit, Marketing, Tourismus

Hamburg Messe und Congress GmbH

Heiko Zimmermann, Geschäftsbereichsleiter Publikumsmessen & Projektleiter REISEN HAMBURG

Hamburg Tourismus GmbH

Marianna Just, Bereichsleitung Marketing 

Handelskammer Hamburg

Marcus Troeder, Leiter Abteilung Tourismus, Sportwirtschaft

Leuphana Universität Lüneburg

Professor Dr. Edgar Kreilkamp, Gastwissenschaftler am Institut für Management und Organisation

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Diddo Ramm, Chefredakteur ADAC Urlaub & ADAC Reisemagazin

My Happy Places

Britta Meyer, Bloggerin & Inhaberin

Ströer Deutsche Städte Medien GmbH

Marek Meyer-Reiningen, Mediaberater Regionalvertrieb

Tourismusverband Hamburg e.V.

Susanne Brennecke, Geschäftsführerin

Jurymitglieder für den ADAC Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern 2020

ADAC Hansa e.V.

Ralf Trimborn, Vorstand für Reise und Tourismus

DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Matthias Dettmann, Geschäftsführer

Golfverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Rüdiger Born, Präsident

Hamburg Messe und Congress GmbH

Heiko Zimmermann, Geschäftsbereichsleiter Publikumsmessen & Projektleiter REISEN HAMBURG

Leuphana Universität Lüneburg

Professor Dr. Edgar Kreilkamp, Gastwissenschaftler am Institut für Management und Organisation

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Gerd Lange, Referatsleiter Tourismus

My Happy Places

Britta Meyer, Bloggerin & Inhaberin

Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG

Andreas Ebel, Chefredakteur

Ströer Deutsche Städte Medien GmbH

Marek Meyer-Reiningen, Mediaberater Regionalvertrieb

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Harald Machur, Leiter Qualität, Nachhaltigkeit, Vertrieb

Unsere Preisträger 2019

Die Preisträger 2019 in Hamburg | ADAC Hansa e. V.
Die Preisträger (vlnr.): Petra Roitsch & Axel Strehlitz (Panik City), Andrea Klerman & Claudia Klerman (Sternwarte), Franziska Eberenz (Märchenwelten) © Jan-Rasmus Lippels // www.frische-fotografie.de

Besucherzentrum der Hamburger Sternwarte in Bergedorf

Logo Sternwarte | ADAC Hansa e.V.

Am 7. Mai hat der ADAC Hansa e.V. den Gewinner des ADAC Tourismuspreises 2019 in Hamburg gekürt.

Die Hamburger Sternwarte* wurde durch eine öffentlich-private Partnerschaft nach und nach für Besucher zugänglich gemacht. Inzwischen existiert eine Vielzahl an touristischen Angeboten wie Führungen, Veranstaltungen und Sternbeobachtungen. „Mit sehr viel Herzblut wurde ein touristischer Leuchtturm an der Grenze von Hamburg entwickelt, der einen sehr großen Beitrag zur Stadtteil- beziehungsweise Bezirksentwicklung leistet. Die Initiative dient dem Ausbau des touristischen Angebots sowie der Wissensbildung“, lautet die Begründung der Jury für die Erstplatzierung.

Der zweite Platz geht an die für den Sommer geplante Ausstellung „Märchenwelten*“, die Märchenklassiker der deutschen Literaturgeschichte mit modernster Technik kombiniert.

Die Panik City* auf der Reeperbahn belegt den dritten Platz des ADAC Tourismuspreises. Sie setzt dem Rockstar Udo Lindenberg ein interaktives Denkmal und macht dessen Lebenswerk muldimedial erlebbar.

Ausgetragen wurde die Verleihung des ADAC Tourismuspreises Hamburg beim Preisträger des letzten Jahres, dem Scandic Emporio Hamburg*, die 2018 mit dem Projekt „Social Art Rooms“ überzeugten.

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier, 123,63 KB.

Die Preisträger 2019 in Mecklenburg-Vorpommern | ADAC Hansa e. V.
Von links: Ralf Trimborn (Vorstand für Tourismus & Reise ADAC Hansa), Jan-Thomas Lange (Bauer Lange), Mathias Freiheit & Robert Dahl (Karls Upcycling Hotel), Martin Schröter (100Haus), © Jan-Rasmus Lippels // www.frische-fotografie.de                                                                                                  

Hotel "Alles Paletti" des Erlebnisdorfes Karls in Rövershagen

Logo Alles Paletti | ADAC Hansa e. V.

Am 24. April hat der ADAC Hansa e. V. den Gewinner des ADAC Tourismuspreises 2019 in Mecklenburg-Vorpommern gekürt.

Mit Kreativität wird bei „Alles Paletti“* Nachhaltigkeit zelebriert. Statt alte Sachen wegzuschmeißen, werden sie zweckentfremdet. So werden aus Holzpaletten Hochbetten, Limo-Flaschen werden zu Lampen umfunktioniert und alte Stühle zu einer Treppe verwandelt. Aber auch neue Gegenstände bekommen neue Funktionen zugewiesen. Da dienen Kochlöffel schon mal als Kleiderstangen und aus Gummistiefel sprießen Blumen. Mit seinen Upcycling-Lösungen verknüpft das Hotel gekonnt die Themen Design und Ressourcenschutz.

Der zweite Platz des ADAC Tourismuspreises erhält „Bauer Lange“* auf Rügen. Die Jury hat dabei das Gesamtkonzept von Gastronomie, Erlebnis und Direktvermarktung überzeugt.

Mit dem Projekt 100Haus* wurde eine baufällige ehemalige Mädchenschule in Wolgast zu einer Konzeptherberge umgebaut. Das Engagement wurde mit dem dritten Platz geehrt.

Der ADAC Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern wurde wieder im Rahmen des Saisonauftaktes der Tourismuswirtschaft verliehen. Ausgerichtet wurde die Verleihung beim Vorjahresgewinner, dem Schloss Hotel Fleesensee* in Göhren-Lebbin. 

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier, 265,75 KB.