Führerschein-Erwerb

Die Führerschein-Prüfung

Zur Führerschein-Prüfung gehören ein theoretischer und einer praktischer Teil

Die Führerschein-Prüfung besteht in der Regel aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Der Bewerber erfährt jeweils im Anschluss an den jeweiligen Prüfungsteil unter Angabe der wesentlichen Fehler, ob die Prüfung bestanden wurde.

Zurück

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

Allgemein

    • Ordentlicher Wohnsitz im Inland
    • Erforderliche Mindestalter
    • Beherrschung der Grundlagen zur Versorgung Unfallverletzter im Straßenverkehr (Erste-Hilfe-Kurs)
    • Keine in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erteilte Fahrerlaubnis dieser Klasse
    • Vollständiger Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis bei der örtlich zuständigen Behörde

Theoretische Führerschein-Prüfung

    • Frühestens 3 Monate vor dem Erreichen des Mindestalters der jeweiligen Führerscheinklasse
    • Aushändigung einer vom Fahrlehrer ausgestellten Ausbildungsbescheinigung (Bestätigung über Teilnahme am theoretischen Unterricht, nicht älter als 2 Jahre ab Ausstellungsdatum)

Praktische Führerschein-Prüfung


    • Frühestens 1 Monat vor dem Erreichen des Mindestalters der jeweiligen Führerscheinklasse
    • Erst nach Bestehen der theoretischen Prüfung
    • Aushändigung einer Ausbildungsbescheinigung an den Prüfer (Bescheinigung enthält u. a. die Stundenzahl der vorgeschriebenen und durchgeführten Ausbildungsfahrten)
    • Prüfung findet am Ort der Hauptwohnung bzw. der Ausbildungs- oder Arbeitsstelle statt. Ausnahmen nur in begründeten Einzelfällen.
Zurück

Ablauf der Führerschein-Prüfung

Theorie-Prüfung

Die Theorie-Prüfung wird am PC unter Aufsicht eines TÜV- oder Dekra-Gutachters als Multiple Choice Test durchgeführt. Der Test wird nach Fehlerpunkten bewertet. Ab einer bestimmten Anzahl an Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden. Der Prüfling muss zwei Wochen warten, um den Test anschließend zu wiederholen. In diesem Fall muss die Prüfungsgebühr erneut bezahlt werden.

Praktische Prüfung


    • Prüfungsteilnehmer: Prüfling, Fahrlehrer und Prüfer
    • Vom Prüfer vorgegebene Strecke
    • Innerhalb von 12 Monaten nach bestandener Theorie-Prüfung (Theorie-Prüfung verliert sonst ihre Gültigkeit)
    • Nicht Bestehen: nach ca. 2 Wochen erneuter Versuch möglich
    • Zusätzliche Prüfungsgebühr bei Wiederholen der praktischen Prüfung erforderlich
Zurück

Dauer der praktischen Prüfung

Führerscheinklassen
Optionale Zwischenzeile
45
60
40
40 
70 
75 
 keine praktische Prüfung
Führerscheinklassen Prüfungsdauer in Minuten
B, BE, B17, A1, AM
45
A, A2, T
60
A (Aufstieg)
40
A2 (Aufstieg)  40 
DE, D1E  70 
C, CE, C1, C1E, D, D1  75 
B96, Mofa, L   keine praktische Prüfung