Sicher & Mobil

Autoklau in Deutschland: Diebe lieben SUVs

1.12.2017

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 18.227 Pkw gestohlen – das sind rund 50 pro Tag. Gegenüber 2015 ist das ein Minus von 2,3 Prozent. Welche Marken Diebe bevorzugen, welche Modell besonders oft geklaut werden und in welchen Großstädten die Gefahr Opfer eines Diebstahls zu werden am größten ist

Trotz der positiven Entwicklung bei den vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ausgewerteten Autodiebstählen hat die Polizei in deutschen Großstädten immer noch genug mit Langfingern zu tun. In Berlin werden zum Beispiel von 1000 zugelassenen, kaskoversicherten Pkw 3,8 gestohlen – der absolute Negativ-Spitzenwert. Auf Platz 2 folgt Hamburg vor Leipzig.

Autodiebstähle in Großstädten mit über 300.000 Einwohnern:

Platz
Stadt  Diebstähle pro 1000 Pkw
1 Berlin  3,8 
2
Hamburg 1,8 
3
Leipzig
1,4
4
Dresden
1,2
  Hannover
1,2
6
Köln
0,8
  Düsseldorf
0,8
8
Duisburg
0,7
  Wuppertal
0,7
  Dortmund
0,7
  Frankfurt am Main
0,7
12
Bochum
0,6
  Bremen
0,6
  Essen
0,6
15
Bielefeld
0,5
16
Nürnberg
0,4
  Mannheim
0,4
18
Stuttgart
0,3
19
München
0,2


Bei den Marken liegt Volkswagen mit 4429 entwendeten Fahrzeugen vorn, gefolgt von Audi mit 3245 und BMW (inkl. Mini) mit 2688. Umgerechnet auf die Diebstahlhäufigkeit je 1000 kaskoversicherten Pkw ergibt sich ein anderes Bild: Hier hat Land Rover Platz 1, vor Porsche und Audi.

Autodiebstähle nach Marken je 1000 kaskoversicherten Pkw:

Platz Marke Diebstähle pro 1000 Pkw 
1
Land Rover  2,1
2
Porsche
2,0
3
Audi
1,3
4
Mazda
1,2
5
BMW (inkl. Mini)
0,9
6
Honda
0,6
  Toyota (inkl. Lexus)
0,6
  Volkswagen
0,6
9
Mitsubishi
0,5
10
Mercedes-Benz
0,4
 
Citroen
0,4
12
Skoda
0,3
  Renault (inkl. Dacia)
0,3
14
Nissan
0,2
  Ford
0,2
  Fiat (inkl. Alfa Romeo, Lancia)
0,2
  Peugeot
0,2
  Seat
0,2
  Hyundai
0,2
20
Opel
0,1

Camping boomt auch bei Autodieben

Das absolute Lieblingsauto der Autodiebe ist der Land Cruiser 3.0D von Toyota. Von 1000 versicherten Autos dieses Typs wurden 14,1 als gestohlen gemeldet. Auf Platz 2 folgt der Audi Q7 3.0 TDI, Platz 3 geht an die erste Generation des BMW X6 XDrive 40D.

Während die Zahl der entwendeten Pkw leicht zurückgegangen ist, zeigen sich die Auswirkungen des anhaltenden Camping-Booms auch in der Diebstahlstatistik des GDV: Um satte 18,5 Prozent ist die Anzahl der geklauten Camping-Pkw gestiegen – was in absoluten Zahlen 404 Fahrzeugen entspricht.

Diebstahl kaskoversicherter Fahrzeuge 2016:

Fahrzeugart Anzahl Veränderung zum Vorjahr
Pkw  18.227
- 2,3 %
Krafträder  2650
- 14,7 %
Mofas/Mopeds  2325
- 7,6 %
Lkw 2142
+ 2,8 %
Leichtkrafträder
728
- 17,8 %
Camping-Kfz
404
+ 18,5 %
Zugmaschinen
367
- 7,1 %
Sonstige
2760
+ 4,9 %

 

Text: Stefan Sielaff. Infografik: ADAC Motorwelt.

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de

Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft