Autotour: Vom Rhein zur Zeche Zollverein

29.3.2018

Am romantischen Rhein beginnt unsere Tour auf den Spuren des UNESCO-Welterbes und führt über rund 400 km bis zur Zeche Zollverein nach Essen. Unterwegs besuchen wir den Felsen der Loreley, Köln und Achen sowie das Rokoko-Juwel Schloss Brühl

 

Die Zeche Zollverein in Essen gehört zum Unesco-Welterbe
Die Zeche ­Zollvereins ist heute ein Besuchermagnet mit Gastroangebot und ­Kulturprogramm 

Für Romantik hat Mirco Fichte jetzt keine Zeit. Im Steuerhaus der Goethe konzentriert er sich auf die Passage an der Loreley. Schiffsführer auf dem Rhein fürchten heute zwar nicht mehr, dass sie die Gesänge der legendär schönen Jungfrau gefährlich ablenken könnten. Aber die Strecke an dem Schieferfelsen bleibt anspruchsvoll – "sehr kurvig, eng, viel Strömung", sagt Fichte.

Umso begeisterter bewundern seine Passagiere die Flusslandschaft. Schließlich ist der als Welterbe ausgezeichnete Abschnitt zwischen Rüdesheim und Koblenz besonders spektakulär: 67 Rhein-Kilometer mit sagenhaften 40 Burgen, Schlössern und Festungen, abenteuerlich steilen Weinbergen und schroffem Stein.

Von April bis Oktober pendelt hier die Goethe, das Schiff der Reederei Köln-Düsseldorfer, 1913 gebaut, 1945 von Bomben versenkt. Vorder- und Mittelteil wurden gehoben und liefern nun mit dunklem Holz und Schaufelrädern nostalgisches Flair. Mirco Fichte fuhr früher unter Dampf, heute mit Dieselmotor. Beim Anlegen wird getutet, und natürlich erklingt an der Loreley Heinrich Heines "Ich weiß nicht was soll es bedeuten".

Loreley-Felsen: Was für ein Ausblick!

Zoom-In
Karte von der Welterberoute am Rhein
Unsere Tour zu UNESCO-Stätten führt über ca. 400 km

Auch 132 Meter über dem Strom ist das Panorama atemberaubend romantisch. Doch die Infrastruktur hatte Patina angesetzt, das Loreley-Plateau wird gerade für 17 Millionen Euro umgebaut. Im neu angelegten Landschaftspark sollen Besucher auf verschlungenen Pfaden dem Mythos nachspüren.

Der "Strahlenweg" führt durch eine in den Fels gefräste Schlucht zur Spitze. Hier eröffnen ab Mai Zug um Zug sechs neue Aussichtspunkte. Eine Panoramastation ist immer zugänglich, ebenso Infozentrum, Sommerrodelbahn,  Biergarten, Freilichtbühne für Konzerte von Westernhagen bis Sunrise Avenue.

Zur Zeitreise auf einem imaginären Rheinschiff lädt die Koblenzer Erlebnisausstellung "Romanticum" ein – in einem Neubau, der wie eine weiße Sahneschnitte aussieht. Goethes Zeitgenossen werden als Schattenrisse lebendig, "Sagenscheinwerfer" und "Burgenkamera" beleuchten Historisches.

Unter Silberglocken erscheinen virtuell Spezialitäten wie Zander oder "Himmel un Äd" (Kartoffelpüree, Apfelmus, Blutwurst). Auf Knopfdruck liefern Einheimische Ausflugstipps von der E-Bike-Tour zum Schloss Stolzenfels bis zur Rheinsteig-Wanderung.

Bildergalerie: Klicken oder tippen Sie auf das Bild für eine größere Darstellung und mehr Informationen.

Schloss Brühl: Feste für die Queen

Der folgende Flussabschnitt zählt nicht zum Welterbe, bietet aber Raritäten wie den klassizistischen Bahnhof Rolandseck mit edlem Lokal, Rheinbalkon und moderner Kunst. Und in Bonn wartet die  Museumsmeile in Hauptstadtgröße.

Die Staatsempfänge der jungen Bundesrepublik fanden im 25 Kilometer entfernten Schloss Augustusburg in Brühl statt, heute UNESCO-Stätte. Die Queen und der Schah, US-Präsidenten und Sowjetherrscher schritten durch das Prunktreppenhaus. Das Essen für die Diners kam mit Polizeieskorte über die Autobahn, denn das Schloss hatte keine Küche mehr. Aber prächtige Säle, für deren Gestaltung der Kurfürst einst die europaweiten Künstlerkontakte der Wittelsbacher nutzte. Im Park locken Rabatten à la Versailles und der Englische Landschaftsgarten. Eine Allee führt zum Jagdschloss Falkenlust – wie eine Kathedrale aus riesigen alten Bäumen.

Mosel bis Maulbronn
Welterbe-Autotour

Von Römern, Stahlkochern und Mönchen 

Eine 300-km-Tour von der Porta Nigra in Trier über die Völklinger Hütte und den Dom in Speyer zum Kloster Maulbronn

Route, Tipps und Tricks

Mit der Maus durch Köln

Zoom-In
Kinder erkunden Köln bei der Stadtführung mit der Maus

Eine gewaltige Kathedrale aus Stein folgt in Köln: Der Dom wiege so viel wie 50.000 Elefanten oder 800 Jumbojets. Mit solchen Facts macht Anja Broich das Welterbe begreifbar. Sie leitet Kinder-Stadtführungen mit der Maus, konzipiert wie die "Lach- und Sachgeschichten" im TV. Dabei erklärt sie die Bauweise verschiedener Jahrhunderte, lässt ihre Zuhörer Steinarten fühlen und Tiere am Mauerwerk erspähen: Hunde, Löwen, Affen, Ziegenböcke, Wasserspeier-Fabelwesen. Zu allen gibt es Storys, bevor die Maus-Truppe durch die Altstadt weiterzieht.

Karls große Kirche: Aachener Dom

Zoom-In
Goldene Pracht: Chorhalle im Aachener Dom mit dem Karlsschrein

Eine Maus im Aachener Dom kann Helmut Maintz zeigen – im Mosaik über dem Thron Karls des Großen. Der Dombaumeister kennt in der Krönungskirche deutscher Könige auch kleinste Details. Nach "30 Jahren Grundinstandsetzung" wird er nun zur "pflegenden Hand",  prüft, "ob Fugen und Dächer dicht sind, Figuren gerade stehen". Oder eines von 25 Millionen Mosaiksteinchen fehlt. Maintz fasziniert die Stilvielfalt vom 1200 Jahre alten Oktogon über die gotische Chorhalle bis zur Barockkapelle.

Aus der 31 Meter hohen Kuppel, wo Barbarossas Leuchter befestigt ist, blickt er herab. Gerade bereitet er ein Jubiläum vor: Im September sollen 3D-Lichtinstallationen den Dom, der vor 40 Jahren erstes deutsches Welterbe wurde, auf neue Art erstrahlen lassen.

Von der Kohle zum Campus

Unser Tour-Finale bildet eine eher junge, 2001 anerkannte UNESCO-Stätte: 1986 wurde die einst weltgrößte Zeche Zollverein in Essen stillgelegt. Seither ist ihr  Doppelbock-Fördergerüst Wahrzeichen des Wandels im Ruhrgebiet. Nicht weit davon führt eine Rolltreppe 24 Meter hoch zum Eingang der Kohlenwäsche, eine Riesenmaschine, in der seinerzeit pro Tag 12.000 Tonnen verarbeitet wurden.

Als Schlosser sorgte Detlef Spahn früher dafür, dass hier alles lief. Heute erklärt der 75-Jährige den Weg der Kohle durch Trichter und Bunker, zeigt die gewaltige  Siebtrommel, die Arbeiter wie im Hamsterrad reinigen mussten. Aber Spahn ­erzählt auch witzige "Dönekes" aus dem ­Zechenalltag und präsentiert im Museum Ruhr-Kultstücke wie die Jacke von TV-Kommissar Schimanski. Vom Kohlenwäsche-Dach reicht die Sicht über das Areal mit Kneipen und Kreativschmieden, Park und Designmuseum bis zum Neubau der Folkwang-Uni – wir schauen von der Zechenromantik in die Zukunft.

Tipp Icon

Informationen zur Welterberoute

Touristische Tipps und weitere nützliche Infos gibt es bei: ferienstrassen.info*, unesco-welterbe.de*, welterbe-mittelrhein.de*, k-d.com*, arpmuseum.org*, koelntourismus.de*, nrw-tourismus.de* (360°-Welterbe-Panoramen)

ADAC TourSet-Fächer Ruhrgebiet-rheinFür Club-Mitglieder gibt es gratis und exklusiv die App sowie die Reisekarten und Urlaubsführer des ADAC TourSets. Zu der Tour vom Mittelrhein bis zur Zeche Zollverein passen folgende Titel:

  • Pfalz/Rheinhessen/Saarland 
  • Eifel/Mosel/Hunsrück
  • Köln/Düsseldorf/Bergisches Land
  • Ruhrgebiet

Sie können die ADAC TourSets hier online bestellen oder in den ADAC Geschäftsstellen abholen.Für Smartphone und Tablet gibt es die TourSet-App bei Google Play* bzw. im iTunes App Store*.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Text: Andrea Steichele. Fotos:  Dietmar Guth, Shutterstock, Zoonar/Stefan Ziese, PR , Jochen Tack, dpa Picture-Alliance/Thomas Frey. Karte: ADAC Motorwelt.

Viele weitere Freizeit- und Reisetipps finden Sie bei der ADAC Motorwelt.

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de

(acfo)