St. Ingbert: Industriekultur und viel Grün

28.9.2018

Top-Strecken für Mountainbiker, traumhafte Wanderwege, sehenswerte Kirchen und Bergwerk-Touren – Tipps für einen Abstecher in die saarländische Kleinstadt St. Ingbert

ADAC Kennzeichenstrecke St. Ingbert
Die Kleinstadt St. Ingbert liegt im Saarland

Wochenmarkt und sehenswerte Kirchen 

Zoom-In
ADAC Kennzeichenstrecke St. Ingbert Innenstadt
Autofrei: Die Kaiserstraße in St. Ingbert

Entspannt bummeln und shoppen: Die kleine Fußgängerzone in der Kaiserstraße ist autofrei. Wer an einem Mittwoch oder Samstag St. Ingbert besucht, erlebt den Wochenmarkt, der um 7.30 Uhr beginnt und gegen 12.30 Uhr endet. Sehenswert sind zwei Kirchen in der Innenstadt: die neugotische Kirche St. Josef – das größte Gotteshaus im saarländischen Teil des Bistum Speyer. Und die barocke Engelbertskirche* mit ihrem beeindruckenden Glockenspiel.

Nicht weit von der Fußgängerzone liegt die grüne Lunge der Stadt, die Gustav-Clauss-Anlage – mit einem Weiher, Ruhebänken und einem Spielplatz. Überhaupt ist St. Ingbert, das zum Biosphärenreservat Bliesgau gehört, ausgesprochen grün: Der Waldanteil des Stadtgebiets beträgt rekordverdächtige 52 Prozent.  

Tipp Icon

Steckbrief: St. Ingbert 

Einwohnerzahl: 38.076
Bundesland: Saarland
Besucher pro Jahr: rund 53.220 Übernachtungen in 2017
Sprache: saarländisch-platt
Berühmte Persönlichkeiten: Maler Albert Weißgerber (1878-1915) und Fernsehkoch Christian Rach
Tourist-Info: Tourist Information St. Ingbert* im Rathaus, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert, T: 06894/13730

400 Meter hoch: Der Große Stiefel

Zoom-In
Der Große Stiefel auf dem gleichnamigen Hausberg

Wahrzeichen der Stadt ist der Stiefeler Felsen. Der durch Wasser und Wind zu einem Riesenschuh geformte Tischfelsen aus Buntsandstein hat dem fast 400 Meter hohen Hausberg im Südwesten von St. Ingbert den Namen gegeben: Großer Stiefel. Zehn Autominuten von der City entfernt befindet sich ein Parkplatz, von dem aus man den Berg erklimmen kann. Rund 20 Minuten sind es beim Aufstieg auf dem direkten, steilen Weg.

Oder für alle, die es gemütlicher mögen, auf einem Weg, der sich um den Großen Stiefel herumschlängelt – Gehzeit etwa eine dreiviertel Stunde. Mittwochs, samstags und sonntags ist die Hütte auf dem Gipfel bewirtschaftet. Tipp für alle, die sich noch mehr bewegen möchten: Das Angebot an Wanderwegen* und die Hüttendichte rund um St. Ingbert sind riesig.

Mit der Steigerjacke in den Stollen

Zoom-In
ADAC Kennzeichenstrecke St. Ingbert Rischbachstollen
Bergmanns-Feeling im Rischbachstollen

Eisenschmelzen, Schmieden, Glashütten und Kohlegruben – St. Ingbert macht seine industrielle Geschichte für Besucher lebendig. Zum Beispiel im Rischbachstollen*, einer ehemaligen Steinkohlegrube aus dem 18. Jahrhundert, die 1959 ihren Betrieb eingestellt hat. Heute ist der Stollen ein Erlebnisbergwerk: Mit Helm, Steigerjacke und Geleucht befahren Besucher den Stollen und können sich am Ende mit einem Bergmannsfrühstück stärken. Weiter geht es auf der Zeitreise in die Anfänge der Industrialisierung zum Eisenwerk Alte Schmelz*, einer der ältesten Werkssiedlungen Südwest-Deutschlands.

Empfehlenswert ist auch ein Abstecher zur ehemaligen Brauerei Becker, auf deren Gelände heute Büros und Gastronomie untergebracht sind. Vom 42 Meter hohen Beckerturm haben Besucher einen großartigen Blick auf die Stadt*. Schmackhaft: Auch wenn die alte Brauerei längst nicht mehr existiert, wird Bierkultur weiter gepflegt – im Sudhaus gibt es fünf verschiedene Sorten St. Ingberter Bier. Tipp: Die Stadt bietet Touren zu den Industriestandorten* an. Außerdem sind sie mit den Buslinien 523 und 521, dem Ingo-Bus* zu erreichen.

Tipp Icon

Von AUR bis ZP: Unsere große Kfz-Kennzeichen-Serie 

Verschiedene deutsche Autokennzeichen

Mehr als 700 Kennzeichen gibt es in Deutschland. In unserer Serie nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die Republik: von AUR wie Aurich bis ZP wie Zschopau. Wir präsentieren kleine und große Städte, die man oft nur vom Nummerschild-Raten kennt und geben Tipps für einen schönen Tag vor Ort.

Hier finden Sie die Übersichtsseite unserer Kfz-Kennzeichen-Serie

Traumstrecken für Mountainbiker

Zoom-In
ADAC Kennzeichenstrecke St. Ingbert Mountainbiken
Eldorado für Mountainbiker: Die Pur

Hier können sich Mountainbiker richtig austoben: "Die Pur"* heißt die Mountainbike-Strecke rund um St. Ingbert, die stolze 100 Kilometer Gesamtlänge zu bieten hat. Darüber freuen sich vor allem sportlich ambitionierte Biker, 2017 wurde hier die Deutsche Meisterschaft ausgetragen.

Aber auch für Anfänger ist "Die Pur" geeignet, da es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt. Die Strecke verläuft nah an der Stadt, so ist zwischendurch leicht ein Abstecher in die City möglich. Wer nach so viel Sport Lust auf eine Abkühlung hat, ist im "Das Blau - Die Wasserwelt"* richtig – mit Frei- und Hallenbad, großen Rutschen sowie Sauna und Wellness für müde Radfahrer.

Dibbelabbes und Landwein

Zoom-In
ADAC Kennzeichenstrecke St. Ingbert Dibbelabbes
Lecker: Dibbelabbes mit Apfelmus

Ein echter saarländischer Zungenbrecher, der aber richtig gut schmeckt: Dibbelabbes – ein Gericht aus Kartoffeln, Zwiebeln, Eier, Lauch und Katenschinken, das meistens mit Apfelmus serviert wird. Wer lieber eine herzhafte Beilage mag, isst dazu einen grünen Salat. Saarländische Spezialitäten gibt es in Restaurants in der Stadt oder etwas außerhalb zum Beispiel im Saarlänner im Rebenhof*.

Für das Verstehen der Speisekarte hilft es, wenn man ein bisschen die Sprache der Einheimischen versteht: Klöße aus rohen Kartoffeln heißen hier "Hoorische" und Reibekuchen Grombeerkieschelscha – im Zweifel besser nachfragen.

Und noch ein Tipp für Weintrinker: Etwa 20 Kilometer von St. Ingbert entfernt wird im Bliestal an den Hängen zwischen Reinheim und Gersheim saarländer Landwein – zum Beispiel auf dem Weingut Steffenhof* angebaut.

Text: Christof Henn, Fotos: Michael Haßdenteufel (4), StockFood/Z.Sandmann/KrampGoelling

Viele weitere Reisetipps und -berichte finden Sie bei der ADAC Motorwelt.

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.