Urlaub & Unterhaltung

Schlittenfahren boomt: 10 Rodelbahn-Tipps für Deutschland

22.12.2017

ADAC Motorwelt: 10 Rodelbahn-Tipps für Deutschland
Hier geht´s abwärts. Rodeln ist schneller Wintersport für alle

Rodeln wird immer beliebter, und gerade kleinere Familien-Skigebiete präparieren neben ihren Pisten oft eigene Rodelbahnen – teilweise maschinell beschneit, sobald das in schneearmen Zeiten möglich ist. Wir zeigen zehn Beispiele von familiär bis sportlich in den deutschen Alpen und Mittelgebirgen. Talwärts geht es mit beachtlichem Tempo, Amateure mit Holzschlitten schaffen auf Naturbahnen durchaus 40 bis 50 km/h. 

Arber-Rodelbahn (Bayerischer Wald)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Arber-Rodelbahn im Bayerischen Wald
Familiengerecht geht es am Arber im Bayerischen Wald zu

Familien-Rodelbahn, flach und einfach auf 1,2 km Gesamtlänge. Die 6er-Sesselbahn am Sonnenhang führt ins Skigebiet, von dort geht es auf der Schlittenbahn zum Thurnhofstüberl, ein kostenloser Rodelbus fährt dann zurück zur Sesselbahn. Im ArBär-Kinderland transportieren Förderbänder den Nachwuchs außerdem noch hoch zu einer weiteren rund 500 m langen Schlittenbahn.

arber.de*
10 x Bergfahrt Erw. 24 €

Hornbahn Bad Hindelang (Allgäu)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Hornbahn Bad Hindelang im Allgäu
Skiverbot. Diese Bahn ist ausschließlich für Rodler gedacht

Komfortable Achterkabinen schweben auf 1320 m, wo Hüttenterrasse und Liegestühle hochklassiges Allgäuer Gipfelpanorama von Grünten bis Oberjoch bieten. Hier am Imberger Horn gibt es keine Skipiste. Drei Schlitten-Bahnen, jede über 3 km lang, eine davon beschneit, bieten Fahrvergnügen für gemütliche Familienrodler ebenso wie für wilde Teenie-Truppen.

hornbahn-hindelang.de*

Tageskarte Erw. 24 €

Hocheckbahn Oberaudorf (Oberbayern)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Hocheckbahn Oberaudorf in Oberbayern
Die Piste ist vor allem für Familien und Schulklassen geeignet

Eine flotte Bahn mit insgesamt 25 Kurven auf 3 km Gesamtlänge. Mit der 4er-Sesselbahn des Skigebiets geht‘s zum Start am Berggasthof Hocheck. Auf der speziell für die Nutzung als Naturrodelbahn ausgebauten Strecke ist der Betrieb bereits bei relativ geringer Schneelage möglich. Hier gibt´s Rodeln auch am Abend, viermal pro Woche unter Flutlicht. Viel Wert legen die Betreiber auf Sicherheit, dafür soll auch die Rodelschule sorgen: In Drei-Stunden-Kursen werden Kurventechnik und Bremsen vermittelt.

hocheck.com*
Tageskarte Erw. 24 €, Abendkarte Erw. 16,50 €

Hirscheckblitz Ramsau (Oberbayern)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Hirscheckblitz Ramsau in Oberbayern
Die sportliche Strecke ist nichts für Zimperliche

Konzipiert mit Rodel-Legende „Schorsch“ Hackl, eröffnete die Schlitten-Strecke 2011 als neue Attraktion an der Hochschwarzeck-Sesselbahn im Berchtesgadener Land. Auf der 2,3 km langen anspruchsvollen Bahn mit steilen und kurvigen Passagen, aber sehr gutem Sicherheitskonzept, wurde bei Tests eine Höchstgeschwindigkeit von 47 km/h gemessen. Viel schneller geht es ganz in der Nähe: Mit 120 Sachen durch die Eisarena Königssee – im Rennbobtaxi als Beifahrer eines erfahrenen Piloten. Mitfahren kann jeder, der körperlich fit ist. 

hochschwarzeck.info*
Tageskarte Erw. 22 €
rennbob-taxi.de*
Termine bis 18.02.2018, 90 € p. P.

Tipp Icon

Sie stellt 3 Weltrekorde auf: Die neue Zugspitz-Seilbahn!

Schneller, schicker, spektakulärer: Seilbahnen sind heute viel mehr als nur Transportmittel. Zum Winterstart wetteifern die Skigebiete mit Superlativen. Die neue Bergbahn zur Zugspitze ist Deutschlands höchste und liefert weitere Rekorde. Hier gibt's die spannenden Fakten.

Kranzbergbahn Mittenwald (Oberbayern)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Kranzbergbahn Mittenwald in Oberbayern
Rodelspaß mit Blick aufs Karwendel-Massiv

Die abwechslungsreiche familiengeeignete Bahn mit 1,5 km Länge startet auf 1200 m Höhe. Hinauf geht es mit der Sesselbahn des Skigebietes Kranzberg oder auf einem separaten Weg. Es gibt einen kostenlosen Ski- und Gästebus der Alpenwelt Karwendel für Inhaber einer Gästekarte. Damit fahren Sie von Mittenwald, Krün oder Wallgau zur Talstation der Kranzberg-Sesselbahn in 980 m Höhe.

alpenwelt-karwendel.de*
Tageskarte Erw. 28 €, nur Sessellift 15 €

Wallberg am Tegernsee (Oberbayern)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Wallberg am Tegernsee in Oberbayern
Vom Wallberg hat man eine fantastische Aussicht auf den Tegernsee

Eine gewisse Rodel-Erfahrung sollte mitbringen, wer die 6,5 km lange Strecke am oberbayerischen Wallberg befahren will. Besonders im mittleren Bereich geht es steil bergab: Wer hier das Bremsen vergisst, macht schnell einen Abflug in den Wald. Selbst der mehrfache Rennrodel-Weltmeister Felix Loch landete schon im Schnee neben der Piste. Deshalb dürfen Kleinkinder nicht auf die Bahn. Zum Startpunkt unterhalb der Kapelle am Wallberg kommt man mit der Seilbahn ab Rottach-Egern am Tegernsee. Leihschlitten gibt es an der Bergstation, Helm und Skibrille sollte man zur eigenen Sicherheit mitbringen.

wallbergbahn.de*
Erw. 1 Fahrt 11 €, Familien 1 Fahrt 27 €

Hasenhorn Todtnau (Hochschwarzwald)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Hasenhorn Todtnau im Hochschwarzwald
Auch im Hochschwarzwald gibtt es viele Rodelbahnen

Vom Hasenhorn, dem Hausberg von Todtnau im Hochschwarzwald, führt eine 3,5 km lange Rodelbahn ins Tal. Sie beginnt in der Nähe des Berggasthauses in Gipfelnähe, Rodel werden an der Talstation verliehen. Präpariert ist die Strecke allerdings nur während der Betriebszeiten des Sessellifts während der Weihnachtsferien – und auch das nur, wenn ausreichend Schnee liegt. Ist das aber der Fall, bietet die Bahn flotten Fahrspaß.

todtnau.de*
Erw. 1/2 Tag 17 €, Tageskarte 26 €

Profi-Tipps von Doppel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger

Ausrüstung. Helm, Handschuhe und Schuhe mit Profil. Spikes sind nur für Profis auf abgesperrten Strecken.

Schlitten. Am sichersten: Rodel mit Metallkufen. Plastikbobs eignen sich nicht für Naturrodelbahnen, auch keine Airboards, Tubes o.ä.   

Regeln. „Ketten“ sind gefährlich: Das Aneinanderhängen mehrerer Schlitten verursacht viele Unfälle. Generell an unübersichtlichen Stellen Tempo reduzieren.

Wurmberg (Harz)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Rodeln am Wurmberg im Harz
Rodler fahren mit der Godelbahn zur Mittelstation am Wurmberg

Am Wurmberg über Braunlage wurde in den letzten Jahren massiv investiert: In eine neue Seilbahn, eine Snowtubing-Bahn, in der man auf Reifen über den Schnee zu Tal rast, und eine Beschneiungsanlage. Beschneit wird auch die 1,7 km lange Winterrodelbahn.

Weil einige Passagen sehr steil sind, nehmen die Rodel ordentlich Tempo auf – Kinder sind deshalb auf dem Schlitten der Eltern besser aufgehoben als auf ihrem eigenen. Die Fahrt beginnt an der Mittelstation, dort gibt es auch eine Verleihstation.

wurmberg-seilbahn.de*
Erw. 1 Fahrt 5 €, Tageskarte 32 €

Skihalle Neuss (Nordrhein-Westfalen)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Indoor-Rodeln in der Skihalle Neuss
Fast wie draußen: Schlittenvergnügen in der Skihalle in Neuss

Ja, auch Rodeln kann man Indoor: Am „Rheinischen Gletscher“, in der Skihalle mit Ganzjahres-Betrieb in Neuss. Neben der 300m langen Piste für Skifahrer und Snowboarder werden die Wintersportler per Förderband zu den beiden Schlittenbahnen transportiert. Sonntags beim Rodelabend gehört ihnen zudem die Anfängerpiste.

allrounder.de/skihalle*
Karte Erw. 1 Std. ab 14 €

Oberwiesenthal (Erzgebirge)

Zoom-In
ADAC Motorwelt: Rodeln auf der Naturpiste in Oberwiesenthal im Erzgebirge
Auf der Naturpiste dürfen ausschließlich Schlitten fahren

Die 1,8km lange abwechslungsreiche Strecke am Fichtelberg ist erreichbar mit der ältesten Seilschwebebahn Deutschlands (1924 erbaut, 2012 renoviert), der 4er-Sesselbahn oder dem Auto. Vom Rodelstart auf 1200m Höhe geht‘s hinab in flachen und steilen Kurven durch den Fichtenwald – aber nur auf Naturschnee, hier wird nicht beschneit

fichtelberg-ski.de*
Tageskarte Erw. 26 €


Text: Andrea Steichele. Fotos: PR (11), Helmut Geisenberger

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.