Mitgefahren bei Senta Berger

3.4.2018

Im Interview mit der ADAC Motorwelt spricht Senta Berger über das Geheimnis ihrer langen Ehe, was sie im Straßenverkehr am meisten nervt und warum Frauen die besseren Autofahrer sind

Foto von Senta Berger in ihrer Filmrolle als Eva Prohacek in der ZDF Krimireihe "unter Verdacht"
Senta Berger in der ZDF-Serie "Unter Verdacht"

ADAC Motorwelt: Frau Berger, Sie sind seit mehr als 60 Jahren im Kino und Fernsehen zu sehen. Eine Ihrer beliebtesten Rollen war die als Münchner Taxifahrerin in "Die schnelle Gerdi". Gerdi schimpft und zetert oft über den Stadtverkehr. Worüber regen Sie sich beim Autofahren am meisten auf?

Senta Berger: Über die deutschen Oberlehrer und -lehrerinnen, die andere Verkehrsteilnehmer belehren, wie sie wo und wie zu fahren haben. Und über das Verhalten mancher zumeist männlicher Autofahrer, die es nicht fassen und zulassen können, dass ein Smart, noch dazu von einer Frau gelenkt, bei Grün schneller wegkommt als sie in ihrem SUV.

Werden Frauen hinterm Steuer unterschätzt?

Frauen haben eine gute Beobachtungsgabe, sie reagieren nicht nur schnell auf die unmittelbare Situation im Straßenverkehr, sondern sehen auch voraus, wie der Verkehr sich entwickelt, ob sich zum Beispiel ein Stau zusammenbraut. Frauen haben einen viel besseren Orientierungssinn und sind auch deshalb die besseren Fahrerinnen. Das sagt nicht nur die Gerdi, sondern auch ich, die Senta.

Ihr Mann, Michael Verhoeven, führte bei der schnellen Gerdi Regie. Mit ihm sind Sie seit 52 Jahren verheiratet. Was ist das Geheimnis einer glücklichen Beziehung?

Erotik, Humor, Toleranz, Fantasie, Treue und ein starkes Erinnerungsvermögen an die guten Zeiten, wenn auch mal schlechte Zeiten durchgestanden werden müssen.

Stimmt es, dass Ihre Beziehung in einem fahrenden Auto mit einem Streit begann?

Ach ja, das war komisch. Wir hatten uns gerade kennengelernt, bei Dreharbeiten in Berlin 1963. Wir waren beide sehr jung, und es knisterte gewaltig zwischen uns. Wir waren ineinander verliebt und wollten es nicht zugeben. Stattdessen stritten wir uns. Ich fuhr damals einen klapprigen VW Käfer und hatte Michael mit zurück in die Stadt genommen. Im Auto fingen wir eine erregte Diskussion über den Fellini-Film "8 ½" an, einer unserer Lieblingsfilme bis heute. Ich sagte was, er sagte was dagegen – oder umgekehrt. Schließlich wollte Michael voller Wut aus dem fahrenden Auto springen. Aber er bekam die Türe nicht auf. Hätt ich ihm gleich sagen können, die Türe klemmte seit dem Tag, an dem ich das Auto gekauft hatte. An der nächsten roten Ampel am Kudamm kurbelte er das Fenster runter und hechtete hindurch. Der Sprung war elegant und beeindruckt mich bis heute. Wenig später waren wir ein Paar.

Tipp Icon

Senta Berger

Die 76-Jährige wurde in Wien geboren und ist eine der beliebtesten deutschsprachigen Schauspielerinnen. In Ihrer Karriere wurde sie unter anderem mit diesen Preisen ausgezeichnet: Bambi, Bundesverdienstkreuz, Deutscher Fernsehpreis, Goldene Kamera, Adolf-Grimme-Preis. Seit 2002 spielt Senta Berger die Kriminalrätin Dr. Eva-Maria Prohacek in der Krimireihe "Unter Verdacht". Am 14. April 2018 um 20.15 Uhr ermittelt sie wieder im ZDF.

Text: Verena Haart Gaspar. Fotos: ZDF/Barbara Bauriedl.

Viele weitere Freizeit- und Reisetipps finden Sie bei der ADAC Motorwelt.

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de