Plön: Wassersport-Paradies in der Holsteinischen Schweiz

18.1.2019

Kennzeichen Plön: Sechzehn(!) größere und kleinere Seen umgeben diesen idyllische Luftkurort. Die besten Tipps für Wassersport, Sightseeing und Ausflüge in und um Plön

Kennzeichenserie Plön Aufmacher

Das Plöner Schloss: Wahrzeichen in Weiß

Zoom-In
Schloss Plön
Einst herzoglich, immer noch herrschaftlich –  das Plöner Schloss

Über dem See thronend, mächtig wie eine Festung, erkennt man es schon von weitem: das Plöner Schloss – eines der größten Schlösser Schleswig-Holsteins und natürlich auffälligstes Bauwerk der kleinen Kreisstadt. Der dreiflügelige Prachtbau, in den Jahren 1633-1636 im Stil der italienischen Spätrenaissance errichtet, strahlte zunächst in Backstein-Rot, seinen charakteristischen leuchtend weißen Anstrich verpasste ihm ein Dänen-König erst mehr als 200 Jahre später.

Rund um die herzogliche Residenz entstanden Reitbahn und der Marstall, das Rokoko-romantische, gern für Hochzeiten genutzte Prinzenhaus, eine Schwimmhalle im Jugendstil, die jetzt ein Restaurant beherbergt und zahlreiche weitere Gebäude. Die aufwendig restaurierten, denkmalgeschützten Häuser lassen sich am besten bei einem Spaziergang durch den Park mit seinem wunderschönen alten Baumbestand und schattigen Alleen bewundern. 

Im einstigen Uhrenhaus ist der Verein Naturpark Holsteinische Schweiz untergebracht, der hier Wissenswertes über Flora und Fauna sowie die geologischen Ursprünge der Holsteinischen Schweiz auch für Kinder unterhaltsam aufbereitet hat, zum Beispiel mit einem Flugsimulator und einem "sprechenden Stein". 

Seit 2002 befindet sich das Uhrenhaus im Besitz der Fielmann Akademie; hier werden jährlich 6000 Optiker aus ganz Europa fortgebildet. Wegen des Schulbetriebs sind Besichtigungen nur nachmittags bzw. abends im Rahmen von – kostenlosen – Führungen möglich. Zu sehen sind der Gartensaal mit einer Gemälde-Galerie der Plöner Herzöge, der Rittersaal mit prunkvollen Kronleuchtern, die herzoglichen Gemächern mit Paradezimmer und die zweigeschossige Kapelle. Reservierungen und Infos direkt bei der Fielmann-Akademie.

Tipp Icon

Steckbrief: Plön

Einwohnerzahl Stadt: 8903 (30.06.2018)
Einwohnerzahl Kreis: 128.703 (Dezember 2016)
Bundesland: Schleswig-Holstein
Sprache: Deutsch, Plattdeutsch ("Plöön")
Besucher pro Jahr: 125.096 Übernachtungen (2016)
Berühmte Persönlichkeiten: Georg Michael Telemann, Kirchenmusiker und Komponist, Rochus von Liliencron, Germanist, Ulrich Bähnk, Schauspieler
Besonderheit: Zwei Drittel des Stadtgebiets sind von Wasser bedeckt 
Fun Fact: Vor 1000 Jahren wurde Plön erstmals erwähnt, als "Plune", das bedeutet: die Eisfreie. Der Name ist allerdings nicht wirklich Programm: Der See friert durchaus mal zu, zuletzt 2009/2010 
Tourist-InfoBahnhofstraße 5, 24306 Plön

Der größte See Schleswig-Holsteins – und viele kleinere

Zoom-In
Segler auf dem Plöner See
Top-Revier für Segler: Der Große Plöner See

So, wie vom Schloss aus der nächste Weg auf die Prinzeninsel mit ihren idyllischen Ufern, einem Sandstrand sowie einem Top-Lokal in einem alten niedersächsischen Bauernhaus führt, führen in Plön praktisch alle Wege Richtung Wasser: Umgeben von sechzehn Seen – allen voran der Große Plöner See, mit über 28 Quadratkilometern der größte See Schleswig-Holsteins und der zehntgrößte Deutschlands  –, ist der Ort ein wahres Wassersportparadies.

Drei Bootsvermietungen bieten alle gängigen Wassersportfahrzeuge an; erste Adresse für Ausflügler und Urlauber ist die Segelschule an der Ascheberger Straße. Hier kann man Ruder- und Tretboote, Kanus und Segeljollen, SUP-Boards und Surfbretter mieten – und während der Saison (Mai bis Oktober) entsprechende Kurse belegen. Besonders Paddeln erfreut sich zunehmender Beliebtheit, vielleicht auch, weil man dank einer neuen Anlegestelle direkt zu einem der schönsten Restaurants Plöns gelangt, dem Seeprinz mit fantastischer Aussicht über das Wasser und die sattgrüne Uferlandschaft.

Ganz Ambitionierte skullen den Fluss Schwentine entlang, der auf seinem Weg von Eutin bis zur Kieler Förde auch durch den Großen Plöner See fließt und insgesamt 50 Kilometer Wasserwanderweg bietet.

Direkt ins Nass geht es natürlich auch: Allein am Großen Plöner See sind 13 Badestellen ausgewiesen, sogar Tauchen ist in Teilen des bis zu 58 Meter tiefen Sees erlaubt. Angler freuen sich unter anderem über Aale, Barsche, Zander und die seltenen  Silber- und Edelmaränen. In insgesamt sechs Seen darf mit Fischereiberechtigungsschein und Erlaubnis geangelt werden. So bekommt man sie.

Wer es lieber beschaulich mag, kann eine Seerundfahrt mit einem der Personenschiffe vorbei an zahlreichen Inseln durch Vogel- und Naturschutzgebiete genießen – wer Glück hat, erblickt sogar einen Seeadler! Die wohl malerischste Tour in der Region, die 5-Seen-Fahrt, schippert ihre Passagiere zwei entspannte Stunden lang durch fünf malerische Seen, durch enge Durchfahrten und durch lauschige Kanäle; in Plön legt sie am Halt Fegetasche an.

Bummeln, Shoppen, Entdecken: Plöns Altstadt

Zoom-In
Marktplatz in Plön
Treffpunkt am Marktplatz: Die Nikolaikirche

An einem Ort wie diesem ist natürlich auch die Innenstadt "ganz nah am Wasser gebaut": Viele schmale, Kopfstein-gepflasterte Stichsträßchen, Twieten genannt, führen direkt zum See – in einer Ortschaft mit vielen Reetdächern war einst im Brandfall möglichst leichter Zugang zu Löschwasser gefragt. Heute laden die malerischen Gässchen zum entspannten Bummeln und Entdecken ein.

Am zentralen Marktplatz steht die Nikolaikirche, ein massiver Backsteinbau (dessen Turm mit 58 m übrigens genauso hoch ist wie der große Plöner See tief), der oft für überregionale Konzerte ganz unterschiedlicher Künstler genützt wird – von Kirchenmusikern bis Vicky Leandros. Wer von hier aus die beliebte Shopping-Meile Lange Straße mit ihren hübschen, oft noch inhabergeführten Boutiquen entlang schlendert, gelangt zum Rathaus, vor dem der aus Muschelkalk gefertigte Gänseliesel-Brunnen plätschert.

Ganz in der Nähe, im barocken Gebäude der ehemaligen "Hofapotheke", befindet sich das Kreismuseum. Hier gibt es vorgeschichtliche Funde aus der norddeutschen Region zu sehen, historische Goldschmiedearbeiten, Fotos, Dokumente und Gemälde aus der bewegten Geschichte des Plöner Schlosses sowie wechselnde Themen-Ausstellungen. Seit einigen Jahren blüht und duftet es auf dem Museumsvorplatz: 2014 wurde hier ein Apothekergarten mit fast 100 verschiedenen Kräutersorten und über 350 Pflanzen angelegt. Gleich nebenan steht die Johanniskirche, ein bezauberndes barockes Fachwerk-Kirchlein aus dem Jahr 1658.

Tipp Icon

Von AUR bis ZP: Unsere große Kfz-Kennzeichen-Serie 

Verschiedene deutsche Autokennzeichen

Mehr als 700 Kennzeichen gibt es in Deutschland. In unserer Serie nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die Republik: von AUR wie Aurich bis ZP wie Zschopau. Wir präsentieren kleine und große Städte, die man oft nur vom Nummerschild-Raten kennt und geben Tipps für einen schönen Tag vor Ort.

Hier finden Sie die Übersichtsseite unserer Kfz-Kennzeichen-Serie

Kleine Snacks und große Kochkunst

Zoom-In
Restaurant Pförtnerhaus in Plön
Genussküche im Restaurant Pförtnerhaus

Eine Pause zwischen Sightseeing und Shopping gefällig? In Plöns Stadtzentrum laden einige charmante Adressen zu Snacks und mehr ein: Fantasievolle Frühstück-Variationen, hausgemachte Kuchen und frischgerösteten Kaffee gibt es zum Beispiel im Café Vis-à-Vis in der Langen Straße 9. Schräg gegenüber, in Hausnummer 13, können Wein-Liebhaber interessante Tropfen kosten (und auch kaufen) – Wein & Co. bietet dazu noch Spirituosen, Geschenke, delikate Süßigkeiten…

Klassisches italienisches Eis und erfrischende Frozen Yogurt-Kreationen gibt es im Eiscafé Cini, Markt 12. Ebenfalls italienisch (und um deutsche Spezialitäten ergänzt) ist die Speisekarte des Restaurants Brasserie Plön am Schlossberg 1.

Wenn Fine Dining gewünscht wird, empfiehlt sich das Pförtnerhaus. Hier serviert man gehobene deutsch-französische Küche mit jahreszeitlichem und regionalem Schwerpunkt – edle Fisch-Entrées gehören ebenso dazu wie aparte Wildgerichte und erlesene Desserts. An den Wochenenden auch tagsüber, sonst nur abends geöffnet. Möglichst frühzeitig reservieren!

Genuss unterwegs: Fisch ganz frisch 

Zoom-In
Gegrillter Herring
Direkt vom See auf den Grill: Norddeutsche Fischspezialitäten

Was zu einem Urlaubstag in der Plöner Region gehört wie weiße Wolken zum norddeutschen Sommerhimmel, ist die Fischmahlzeit unterwegs. Ob im Brötchen, gegrillt oder aus der Fischerei-eigenen Räucherei: Ausflügler sollten die Schätze aus dem Großen Plöner See & Co. möglichst fangfrisch genießen – an Bier- oder Bistrotischen, die die Fischereien und Gasthäuser gern malerisch direkt am Ufer platziert haben. Beliebte Einkehrmöglichkeiten: Fischerei Reese PlönFischerei Lasner bei Ascheberg, Seehütte Malente.

Nicht nur am Welt-Fischbrötchentag (4.Mai) kann so eine Stärkung sehr willkommen sein: Mit seinem ausgedehnten und exzellent ausgeschilderten Radwanderwegsystem lädt der Landkreis Plön auch zu längeren Touren ein. Sehr beliebt ist die Tour rund um den Großen Plöner See, die ca. 40 km durch die idyllische, teilweise leicht hügelige Landschaft führt, durch das herrliche Waldgebiet des Nehmtener Forsts, entlang der Dersauer Uferpormenade und an der Bosauer Vicelinkirche vorbei, dem kleinsten Bischofsdom der Welt.

Falls die komplette Strecke zu lang ist: Sie lässt sich abkürzen, indem man einen Teil mit dem Schiff zurücklegt. Wer auf ein anderes Verkehrsmittel umsteigen will, sollte sich den DB Regio-Fahrplan anschauen: Von Plön dauert es mit der Bahn zum Beispiel nur eine gute Stunde zum Timmendorfer Strand, dem bekannten Ostseebad. Kann ja sein, dass einem der Sinn nach noch mehr Wasser steht – nach Meerwasser.

 

Text: Carolin Schuhler. Fotos: PR(4), iStock.com/Zbigniew Lewczak.

Viele weitere Reisetipps und -berichte finden Sie auf der ADAC Motorwelt

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.