Mercedes CLA Shooting Brake: Mehr Platz im Kombi

20.3.2019

Der neue Mercedes CLA ist ab September 2019 auch als Shooting Brake – also als Kombi – erhältlich. Erste Fotos, technische Details und die voraussichtlichen Preise für den Neuen aus Stuttgart

Mercedes CLA  fahrend
Der neue Mercedes CLA Kombi wird noch schicker und bietet mehr Platz
  • Die Neuauflage des Mercedes CLA bietet mehr Platz und verbesserte technische Details
  • Zur Wahl stehen Benzin- und Dieselmotoren mit Schalt- oder Doppelkupplungsgetriebe
  • Erwarteter Basispreis: rund 30.400 €

 

Im September 2019 soll die Neuauflage des Mercedes CLA Shooting Brake, also die Kombiversion des CLA, auf den Markt kommen. Schon der Vorgänger zeichnete sich durch modernes Design aus und richtete sich damit an eine vergleichsweise junge Kundschaft. Diese Zielgruppe soll auch der Neue ansprechen. Dafür wurde an den technischen Details gefeilt und die Optik überarbeitet.

Mehr Platz im Innenraum

Zoom-In
Mercedes CLA  fahrend
"Shark nose" nennt Mercedes die neue Front 

Zwei noch schärfere Kanten auf der Motorhaube, die Nase extrem nach vorn gestreckt (von Mercedes "shark nose" genannt), eleganter geschnittene Frontscheinwerfer und Rückleuchten sowie ein in die Heckschürze versetztes Kennzeichen charakterisieren den neuen dynamischen Look.

Auch die Platzverhältnisse sollen beim neuen Modell deutlich besser sein. Der Shooting Brake ist um 4,8 Zentimeter länger und um 5,3 Zentimeter breiter geworden. Der Platzgewinn soll sich bei einer größeren Schulter- und Ellenbogenfreiheit bemerkbar machen. Auch die Kopffreiheit verbessere sich um acht bis neun Millimeter – obwohl die Karosserie nach Mercedes-Angaben zwei Millimeter niedriger ist als beim Vorgänger.

Mehr Kofferraumvolumen

Zoom-In
Die Rücksitze des Mercedes CLA
Die Kniefreiheit hinten ist nicht gewachsen

Die 4,8 Zentimeter Längenwachstum kommen laut Mercedes auch dem Kofferraumvolumen zugute. Es ist um 10 Liter größer als beim Vorgänger. Die Knie-Freiheit vorn wie hinten sei so gut wie identisch, so Mercedes. 

Auf Wunsch ist ein vollfarbiges Head-up-Display sowie eine Navigationsanzeige mit Augmented Reality erhältlich. Letztere stellt sich so dar: Wird der Fahrer aufgefordert abzubiegen, erscheint im Display das Bild der Kreuzung mit einem darin eingespiegelten Richtungspfeil. Dieser Pfeil, verspricht Mercedes, werde scheinbar auf der Fahrbahn liegen. Die Wahl der richtigen Spur oder Ausfahrt werde so noch einfacher.

Verbesserte Sprachbedienung

Zoom-In
Cockpit des Mercedes CLA
Blick ins Cockpit des Mercedes CLA Shooting Brake

Unter dem Begriff Mercedes-Benz User Experience, abgekürzt MBUX, firmiert die Sprachbedienung. Sie soll auch ganz normale Alltagsformulierungen verstehen. Mercedes betont, das sich diese Spracherkennung im CLA Shooting Brake "nun nicht mehr von weiteren, sich unterhaltenden Passagieren irritieren lässt", wie es im Pressetext heißt.

Dank verbesserter Kamera- und Radarsysteme könne der CLA nun bis zu 500 Meter vorausschauen und in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren, zum Beispiel durch die Anpassung der Geschwindigkeit vor Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren. Das ist möglich, weil der Abstands-Assistent auch auf Karten- und Navigationsdaten zurückgreifen kann.

Weil der neue Shooting Brake eine breitere Spur hat, sei das Fahrverhalten noch sportlicher. Die Radaufhängungen seien nicht nur auf exakte Führung, sondern mit akustisch und schwingungstechnisch entkoppelten Achslenkern hinten und Hydrolagern vorn auch auf Abroll- und Geräuschkomfort ausgelegt. Ein groß dimensionierter Stabilisator reduziere die Seitenneigung. Auf Wunsch erhältlich ist eine adaptive Verstelldämpfung, mit der der Fahrer zwischen mehr Komfort oder besonders sportlicher Abstimmung wechseln kann.

Die Motorisierungen werden sich nicht wesentlich vom Angebot für das CLA Coupe unterscheiden. Topmodell soll der CLA 250 sein, 225 PS stark und mit einer 7-Gang-Doppelkupplung. Auf Wunsch gibt es auch Allradantrieb. Die Aufpreise zum Coupé werden etwa 700 € betragen. Als Einstiegspreis für den 122 PS starken CLA 180 Shooting Brake sind daher rund 30.400 € zu erwarten. Die offiziellen Preise stehen noch aus.

 

Text: Wolfgang Rudschies. Fotos: PR

Viele weitere Fahrberichte und Autotests finden Sie auf der Übersichtsseite der ADAC Motorwelt

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns:  redaktion.motorwelt@adac.de