Zurück zur Übersicht
Storkow | 29.10.2019

Reifenwechsel: Jeder Fünfte macht es selbst

Reifenwechsel selbständig allein zu Hause
Frauen haben laut einer aktuellen Studie mehr Spaß am Räderwechsel als Männer

Werden die Tage kälter, wechseln viele Autofahrer von Sommer- auf Winterräder. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Jeder fünfte Fahrzeugbesitzer tauscht die Räder selbst und Frauen haben mehr Spaß am Reifenwechsel als Männer.

Aufgrund der üblichen langen Wartezeiten und der Kosten beim Werkstattbesuch ist der Reifenwechsel eine beliebte Do-it-yourself-Aufgabe. Laut einer Umfrage des Autozubehör-Anbieters Heyner unter mehr als 1000 Befragten in ganz Deutschland, tauscht jeder fünfte Autobesitzer seine Pneus selbst und nicht in der Werkstatt.

35 Prozent der Männer und sieben Prozent der Frauen nehmen Kreuzschlüssel und Wagenheber selbst in die Hand. Frauen überlassen diese Aufgabe überwiegend der Werkstatt (59 Prozent) oder ihrem Partner (24 Prozent).

ADAC Tipps: So wechseln Sie Ihre Räder selbst

70 Prozent der Autobesitzer, die ihre Räder selbst wechseln, tun dies, um Kosten zu sparen. 51 Prozent wollen zeitlich flexibel bleiben.

Bei den Frauen ist der Anteil derer, die Spaß am Reifenwechsel haben, größer als bei den Männern: Nahezu jede zweite Frau (46 Prozent), die selbst wechselt, tut dies, weil es Spaß macht. Bei den Männern ist es rund ein Drittel (30 Prozent).

Keine generelle Winterreifenpflicht in Deutschland

Übrigens: Eine generelle Winterreifenpflicht, die an ein bestimmtes Datum anknüpft, gibt es in Deutschland nicht. Stattdessen herrscht hier eine situative Winterreifenpflicht: Das heißt, dass bei winterlichen Straßenverhältnissen Winterreifen aufgezogen sein müssen – also bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte.

Die Faustformel von Oktober bis Ostern (O bis O) ist also ein grober Hinweis, hat rechtlich jedoch keine Relevanz.

Hier finden Sie die aktuellen ADAC Reifentests.


Text: Katja Fastrich. Foto: iStock.com.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de