Zurück zur Übersicht
Bochum | 18.11.2019

Autofarben: Schwarz bleibt beliebt

Parkplatz mit vielen, neuen, bunten Autos, die auf den Export warten
Dunkle Farben und nur wenig Buntes: So sehen die Vorlieben deutscher Autokäufer aus

Mehr als jeder zweite Autokäufer würde sich für einen dunklen Lack entscheiden. Rot ist als Autofarbe eher bei Älteren beliebt, so das Ergebnis der Aral-Studie 2019. 

Bunte Autofarben sind bei Autokäufern kaum gefragt 

Zoom-In
Grafik über die Wunschfarbe des neuen Autos 2019
Autokäufer in Deutschland bevorzugen Schwarz, Anthrazit, Silber, Grau und Weiß

Schwarz und kein Ende in Sicht: 37,4 Prozent der Deutschen, die beabsichtigen, ein neues Fahrzeug zu kaufen, würden die Farbe Schwarz wählen. Rechnet man die 13 Prozent, die sich für Anthrazit entscheiden würden sowie die neun Prozent Anhänger der Farbe Grau dazu, sucht mehr als jeder zweite Befragte einen Wagen in dunkler Lackierung. 

Die Außenfarben Silber oder Weiß würden je 9,7 Prozent der potenziellen Autokäufer wählen. Während Silber im Vergleich zu 2017 sechs Prozentpunkte verloren hat, ist Weiß mit einem Plus von zwei Prozentpunkten im leichten Aufwärtstrend. Ein blaues Auto wäre für neun Prozent der Befragten denkbar, Rot für acht Prozent. 

Männer und Frauen tendieren zu gleichen Lackierungen

Zoom-In
Grafik über den Trend der Autofarben seit 1990
Farbtrends im Wandel der Zeit: Der große Silber-Boom ist vorbei

Ob Mann oder Frau spielt bei der Farbwahl hingegen kaum noch eine Rolle: Bevorzugten Frauen früher Rot oder Blau, hat sich dieser Unterschied nahezu nivelliert. Jüngere Autokäufer unter 40 Jahren haben jedoch eine starke Tendenz zu dunklen Farben (43 Prozent), bei Älteren sind dies nur noch 27 Prozent. Diese hingegen würden deutlich häufiger (zehn Prozent) zu Rot tendieren, das liegt nur bei vier Prozent der Bis-39-Jährigen im Trend.

Wie es derzeit in der Realität aussieht, belegen die Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA): 2018 waren von den insgesamt 3.435.778 Millionen neu zugelassenen Fahrzeugen 1.864.137 (54,3 Prozent) schwarz oder grau lackiert. Es folgte Weiß mit 718.733 Autos und einem Anteil von 20,9 Prozent. 

Im Rahmen der Aral-Studie "Trends beim Autokauf" wurden im März diesen Jahres 1001 Teilnehmer online befragt.

Extravagantes Aussehen gewünscht? Hier finden Sie alles über ausgefallene Autofarben

Text: Katja Fastrich. Fotos: iStock.com/Bim. Infografik: ADAC.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de