DruckenPDF

Datenschutzhinweis ADAC Unfallmeldedienst App

Standortermittlung:
Die Nutzung der Standortermittlung muss vom Nutzer für das jeweilige Betriebssystem explizit freigegeben werden oder dieser erhält zumindest eine Information des Betriebssystems, dass eine Standortermittlung stattfindet. Die Standortermittlung erfolgt zur Nutzung lokaler Dienste oder Informationen (z. B. Erstellung der Unfallskizze). Eine Speicherung bzw. Übertragung von Standortdaten an Dritte erfolgt nicht.

Informationen zu den benötigten Berechtigungen unter Android:
Zur uneingeschränkten Nutzung der App-Funktionen benötigt die App Zugriff auf nachstehende Android-Berechtigungsgruppen.
  • Standort - Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert):
    Diese Funktion ermöglicht es der App, den Standort des Nutzers zu ermitteln. Die Standortdienste müssen auf dem Gerät aktiviert sein, damit die App sie verwenden kann. Konkret wird diese Funktion für die Erstellung der individuellen Unfallskizze durch Festhalten der individuellen Unfallsituation direkt in der angezeigten Karte benötigt, sowie für die Kartenanzeige zur nächstgelegenen Polizeistation.
  • Fotos/Medien/Dateien – (USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen):
    Diese Berechtigungsgruppe wird für die Kamera benötigt beim Punkt " Foto-Beweissicherung"  zur Unterstützung der Aufzeichnungen. Dem Nutzer wird empfohlen Fotos vom Unfallort zu machen. Bei Auswahl wird die Kamera geöffnet und die Bilder im Speicher abgelegt.
  • Telefon - Telefonnummern direkt anrufen:
    Die App benötigt diese Funktion, um Telefonnummern direkt anrufen zu können. Die Anwahl einer voreingestellten ADAC-Rufnummer erfolgt gesteuert durch den Nutzer. Telefonverbindungen können kostenpflichtig sein.
  • Kamera: Bilder und Videos aufnehmen:
    Die Nothelfer App benötigt Zugriff auf die Kamera, sowie die Fotos, wenn ein Bild vom Unfallort mitgeschickt werden soll.
  • Mikrofon: Audio aufnehmen:
    Die Nothelfer App benötigt Zugriff auf das Mikrofon, wenn im Fall einer Schadenmeldung eine Sprachnotiz hinterlassen werden soll.
  • WLAN – Verbindungsinformation:
    Die App prüft, ob aktuell eine WLAN-Verbindung vorhanden ist oder nicht. Eine vorhandene WLAN-Verbindung wird genutzt, um den Standort zu ermitteln, um Kartendaten, die für die Darstellung des Standorts erforderlich sind, zu laden und Daten zum ADAC zu übertragen, sofern der Nutzer dies veranlasst.
  • Sonstige:
    Zugriff auf alle Netzwerke - Netzwerkverbindungen abrufen:
    Die App benötigt den Zugriff auf die Netzwerke, damit die App auf Wunsch des Nutzers Daten über das Internet an den ADAC versenden kann. Zusätzlich benötigt die App diese Funktion, um Kartendaten zu laden und den Standort auf einer Landkarte anzuzeigen.
    Google-Servicekonfiguration lesen:
    Erlaubt auf die Google Service Konfiguration zuzugreifen. In der App wird es für die Integration der Google Karten benötigt.

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität