DruckenPDF

— ADAC Württemberg —

Baustein(e) für die Sicherheit

Ein Unterfahrschutz an Leitplanken kann verhindern, dass bei einem Sturz Gliedmaßen abgerissen werden.


Ganz wichtige Aktion für die Sicherheit von Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern: Am Lochenpass bei Balingen haben am 13. April Verkehrsminister Winfried Hermann und Dieter Roßkopf, Vorstandsvorsitzender des ADAC Württemberg, bei einem Pressetermin neue Präventionsmaßnahmen vorgestellt. So wurde an der von Bikern stark frequentierten Strecke, auf einer Länge von über 2,5 Kilometern, Unterfahrschutz montiert. Der ADAC in Baden-Württemberg fördert das Unterfahrschutz-Projekt mit bis zu 5000 Euro pro Maßnahme. „Die steigende Unfallzahl bei Motorradfahrern bereitet große Sorge“, betonte Dieter Roßkopf, „deshalb ist jeder Euro, der zusätzlich in die Verkehrssicherheit fließt, gut angelegtes Geld. Unterfahrschutz ist dabei für die Sicherheit ein wichtiger Baustein.“ Verkehrsminister Hermann lobte zudem das Engagement des Mobilitätsclubs. „Ich begrüße es, dass sich auch Vereine, wie der ADAC, dafür einsetzen und daran beteiligen“, sagte Winfried Hermann. „Die Pfosten der Leitplanken sind für Motorradfahrer regelrechte Killer-Instrumente“, erläuterte Hermann beim Pressetermin vor Ort, Unterfahrschutz verhindere, dass bei einem Sturz Gliedmaßen abgerissen werden.
Das Ministerium stellte bei dem Pressetermin zudem eine zweite Verkehrssicherheitsmaßnahme vor - Kurvenleittafeln aus Kunststoff. Entwickelt wurden diese vom Ministerium in Zusammenarbeit mit einer baden-württembergischen Straßenausstattungsfirma. In den vergangenen drei Jahren wurden die Tafeln im Pilotbetrieb getestet und optimiert. Minister Hermann präsentierte am Lochenpass die endgültige Version, die zum Dauerbetrieb in Baden-Württemberg freigegeben werden soll. Die Kunststoffschilder lösen künftig die bisher in Kurven zum Einsatz kommenden rot-weißen Tafeln aus Blech und Stahlpfosten ab, um die Verletzungsfolgen bei einem Aufprall zu verringern. Auch wurden die harten Metallpfosten, auf denen die Tafeln montiert waren, von weicheren Leitpfosten abgelöst. Allein am Lochenpasss wurden 50 dieser neuen Leittafeln installiert.


Info:

In der Motorrad-Saison 2017 sind in Baden-Württemberg 101 Biker tödlich verunglückt. Das sind 42 Prozent mehr als im Vorjahr. Fast ein Viertel der getöteten Verkehrsteilnehmer im vergangenen Jahr waren Motorradfahrende. 2016 starben 71 Biker auf den Straßen des Landes. Nach Auskunft des Innenministeriums ist die Ursache häufig nicht angepasste Geschwindigkeit. In Bezug auf gefahrene Kilometer ist das Risiko bei einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad ums Leben zu kommen 18-mal so hoch wie mit einem Pkw.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität