DruckenPDF

— ADAC Württemberg —

Gemeinsam am Ball


Vier Tage nach dem Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft drehte sich am Stuttgarter Neckartor bereits wieder alles um das runde Leder: Am 17. Juli wurden im Verwaltungsgebäude des ADAC Württemberg die Partien für den ADAC-A und B-Junioren-Verbandspokal der Saison 2014/15 ausgelost. Der Club ist Partner dieses attraktiven Wettbewerbs der regionalen Nachwuchskicker. Die offizielle Zeremonie ging in rund einer halben Stunde über die Bühne. Unter Aufsicht von Dieter Mäußnest (Vorsitzender WFV-Spielausschuss) zogen Melanie Hauptvogel und Michael Treuter vom ADAC Württemberg die Paarungen der ersten Runde. Sowohl bei den A-Junioren (Titelverteidiger VfR Aalen), als auch bei den B-Junioren (Cupverteidiger VfB Stuttgart), wird in der Qualifikationsrunde in die Bereiche „Nord" und „Süd" unterteilt. Die Teams treten dann in der Qualifikationsrunde jeweils „Nord" gegen „Süd" bzw. "Süd" gegen "Nord" an. Die Endspiele steigen am Donnerstag, 14. Mai 2015 (Himmelfahrt)


In der Qualifikationsrunde der A-Junioren (Spieltag 31. August) ergab die Auslosung folgende Spielpaarungen:
SG Sonnenhof Großaspach – FV Ravensburg
SSV Reutlingen 05 Fußball – TSV Westhausen
VfL Kirchheim/Teck – TSG Young Boys Reutlingen
FV Olympia Laupheim – VfL Nagold
FV Löchgau – FC Rottenburg
FV Rottweil 08 – FC Union Heilbronn
1. FC Normannia Gmünd – SG Empfingen
VfL Pfullingen – Spfr. Schwäbisch Hall
Spvgg Cannstatt – VfB Friedrichshafen
SV Weingarten – FV 09 Nürtingen
SKV Rutesheim – VfB Bösingen
TSV Blaustein – SV Böblingen


Der VfL Herrenberg, der SC Abstatt, der TSV Harthausen/Scher und der SV Zimmern haben in der Qualifikationsrunde ein Freilos. Die höherklassigen Teams steigen erst in der 2. Runde in den Wettbewerb ein. Neben dem Titelverteidiger VfR Aalen sind das der SSV Ulm 1846, der VfB Stuttgart, der 1. FC Heidenheim, die Stuttgarter Kickers, die TSG Balingen, der FSV Hollenbach und der SGV Freiberg.


In der Qualifikationsrunde der B-Junioren (Spieltag 31. August) treffen folgende Mannschaften aufeinander:
TSV Einsingen - VfL Kirchheim/Teck
TSV Weilheim/Teck - TSG Ehingen
FC Albstadt - 1. FC Heidenheim
FV Löchgau - Spvgg Freudenstadt
SV Zimmern - MTV Stuttgart
SV Stuttgarter Kickers II - FV Ravensburg
SSV Reutlingen 05 Fußball - SV Fellbach
SG Sonnenhof Großaspach - TSV Neu-Ulm


In der ersten Runde steigen zu den acht Siegern aus den Qualifikationsspielen, 12 Mannschaften mit Freilos in den Wettbewerb ein. Die höherklassigen Teams greifen dann in der 2. Runde ein. Neben dem Titelverteidiger dem VfB Stuttgart sind das der SSV Ulm 1846, der VfB Stuttgart II, die Stuttgarter Kickers, die TSG Balingen und der VfR Aalen.

 

Mit Beginn der Saison 2011/12 startete die neue Partnerschaft zwischen dem ADAC Württemberg und dem Württembergischen Fußballverband. Hauptbestandteil der Kooperation bilden die Junioren-Pokalwettbewerbe auf Verbandsebene, denen der ADAC Württemberg seinen Namen gibt und damit Haupt- und Titelsponsor der Wettbewerbe ist.

Unter den Namen „ADAC-A-Junioren-Verbandspokal“ bzw. „ADAC-B-Junioren-Verbandspokal“ laufen die Wettbewerbsspiele, Pokalauslosungen und Maßnahmen rund um die Pokalwettbewerbe.

 

Weitere Informationen: 

www.wuerttfv.de


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität