DruckenPDF

— ADAC Württemberg —

Höfleswetzer: Finaltermine stehen fest


Jetzt sind die Endspieltermine für das Höfleswetzturnier 2017 unter Dach und Fach. Am Sonntag, 29. Oktober kommt es um 15 Uhr auf der Bezirkssportanlage in der Stuttgarter Mercedesstraße zum Showdown. Die „Mentalitätsmonster“ aus Stuttgart-Sillenbuch fordern die „StauFair Löwen“ aus Waiblingen heraus. Im Anschluss werden die Erstplazierten (eins bis drei) im Vorfeld der Bundesligapartie des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg in der Mercedes-Benz-Arena geehrt. Im Spiel um den dritten Platz trifft die „Macht vom Berg“ auf „Schatzies Jungs Revival“.

Acht Tage zuvor werden die Sieger bei den Lausern und Mädchen gekürt. Deren Finalspiele gehen am Samstag, 21. Oktober ab 11 Uhr auf dem Sportgelände des SV Eintracht Stuttgart über die Bühne – unweit des Gazi-Stadions. Im Anschluss werden die Teams im Rahmen der Regionalliga-Begegnung der Stuttgarter Kickers gegen Röchling Völklingen geehrt. Bei den Jüngsten, den Lausern, treffen das Team „Lago“ (Weissach/Kreis Böblingen) und der „FC EckballKopfballtor“ (Grundschule im sonnigen Winkel, Stuttgart) aufeinander. Bei den Mädchen duellieren sich die „Schwarzwaldmädels“ (Altensteig) und der „Schönbronner Hühnerstall“ aus Neubulach.  Beim Höfleswetzturnier, 1972 erstmals ausgetragen, kickten einst unter anderem Serge Gnabry (TSG Hoffenheim), Andreas Müller (VfB Stuttgart, Schalke 04) und Fredi Bobic (VfB Stuttgart, heute Sportdirektor Eintracht Frankfurt) mit. Der aktuelle Bundesliga-Schiedsrichter Markus Schmidt hatte als 16-Jähriger im Finale des Jahres 1989 seinen ersten großen Auftritt. Das Turnier findet jeweils im September, kurz nach dem Ende der Sommerferien, statt. Es ist eines der ältesten Jugendfußball-Events in Deutschland. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Württembergischen Fußballverband (WFV), dem VfB Stuttgart, den Stuttgarter Kickers, Ensinger sowie dem Medienpartner Stuttgarter Nachrichten.

Die 46. Auflage des ADAC Höfleswetzturniers ging am 19. September bei regnerischem Wetter erfolgreich über die Bühne - auch vom Wirbel um eine rund 300 Meter entfernt auf dem Trainingsgelände des VfB Stuttgart gefundene Fliegerbombe blieben die Kicker verschont. Zuvor gab es am 31. August beim Turnier-Pressegespräch im Verwaltungsgebäude des ADAC Württemberg am Stuttgarter Neckartor bereits viele Informationen.



Facebook

 

Stell Dich und Deine Mannschaft auf Facebook vor. Postet hier Eure Stories, Teamkollegen und Fotos.

Facebook


Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

und wird unterstützt vom:

Württembergischen Fußballverband *

Stuttgarter Nachrichten *

Ensinger *

VfB Stuttgart *

Stuttgarter Kickers *

Kärcher *

 

* Durch Anklicken des Links werden Sie zu einer externen Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.


Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität