DruckenPDFKontaktieren Sie uns

- ADAC Weser-Ems -

Norddeutscher
ADAC Jugend-Kart-Slalom Endlauf

am 22. September 2013 auf dem Fliegerhorst Upjever in Schortens


Die sechs Norddeutschen ADAC Regionalclubs Berlin-Brandenburg, Hansa, Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, Ostwestfalen-Lippe, Schleswig-Holstein und Weser-Ems schreiben für 2013 den 22. Norddeutschen ADAC Jugend-Kart-Slalom-Endlauf aus.


Allgemeine Informationen


ADAC Grundausschreibung    PDF 1284 KB 

ADAC Weser-Ems Reglement    PDF, 4764 KB

Kurzausschreibung Nordd. Endlauf    PDF, 6715 KB 


Zeitplan
Papierabnahme: Ab 7:45 Uhr am Veranstaltungstag bis spätestens 1 Stunde vor Beginn des geplanten Starts der jeweiligen Klasse gemäß Zeitplan .


Startzeiten:
09:00 Uhr -Klasse 3  - Jahrgänge 2001 / 2000
(Streckenbesichtigung 08:30 bis 08:45 Uhr)
10:45 Uhr - Klasse 2  - Jahrgänge 2003 / 2002 (Streckenbesichtigung 10:15 bis 10:30 Uhr)
12:30 Uhr - Klasse 1  - Jahrgänge 2005 / 2004 (Streckenbesichtigung 12:00 bis 12:15 Uhr)
14:15 Uhr - Klasse 5  - Jahrgänge 1997 / 1996 / 1995 (Streckenbesichtigung 13:45 bis 14:00 Uhr)
15.30 Uhr - Klasse 4  - Jahrgänge 1999 / 1998 (Streckenbesichtigung 15:00 bis 15.15 Uhr)


Siegerehrung:
Die Siegerehrungen aller Klassen werden am Ende der Veranstaltung durchgeführt.


Fahrzeuge / Reifen

In allen Klassen kommen Rimo-Karts mit Honda GX 200 Motoren und Sitzverstellung zum Einsatz.


Es werden Slalom Runner - Reifen der Firma BEBA eingesetzt (Regenreifen werden keine eingesetzt).

  www.beba-karttires.com*


Eigene Sitzschalen,-kissen und Pedalverlängerungen sind erlaubt, sofern sie sicher an den Karts montiert werden können.


Die Karts werden vom MSC Jever-Heidmühle zur Verfügung gestellt, dieser hält genügend Sitzschalen, -kissen und verschiedene Pedalverlängerung bereit.


Veranstaltungsort und Anfahrtsbeschreibung

Veranstaltungsort:

Fliegerhorst Upjever
Upjeversche Str. 1 , 26419 Schortens


Anfahrtsbeschreibung:

  • Die A29 bis zum Autobahnkreuz "Wilhelmshaven". Am Kreuz Wilhelmshaven in Richtung "Jever" abfahren. 
  • Jetzt fährt man auf der "NEUEN" B210. Diese ist in den Navis noch nicht eingearbeitet. 
  • An der ersten Abfahrt "Schortens" wieder abfahren. Der Straße bis zum Kreisel folgen. 
  • Den Kreisel an der ersten Ausfahrt verlassen. Ab hier ist die Fahrstrecke mit roten ADAC-Pfeilen ausgeschildert. 
  • Der alten "B210" bis zur dritten Ampel folgen und links abbiegen. (Die Zweite ist eine Fußgänger-Bedarfs-Ampel).
  • An der nächsten Ampel rechts abbiegen. Der Straße ca. zwei Kilometer folgen und die nächste Kreuzung geradeaus überfahren. Dieser Straße ca. 2,5 km bis zum Kreisel folgen.
  • Den Kreisel an der dritten Ausfahrt, in Richtung "Fliegerhorst" verlassen. 
  • Der Straße bis zur Hauptwache des Militärflugplatzes folgen. An der Hauptwache anhalten! STOP!
  • Dem Torposten sagen, das man zur Kartveranstaltung möchte und nach Anweisung der Beschilderung, geradeaus, folgen.

Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtungsbuchungen sind von den Teilnehmern und / oder ADAC Regionalclubs selbst vorzunehmen.


Für Camper bietet sich der Campingplatz der Stadt Schortens an. www.friesland-camping.de*


In der Stadt Jever, befindet sich eine Jugendherberge.

www.jugendherberge.de/Jugendherbergen/Jever684/Portraet*


Die Städte, Schortens und Jever verfügen auf ihren Internetseiten über ein Verzeichnis von weiteren Übernachtungsmöglichkeiten.


Freitzeitangebote


www.dorf-wangerland.de*


Organisation

ADAC Weser-Ems e.V.

Ortsclubs, Jugend und Sport

Bennigsenstr. 2-6

28207 Bremen


Telefon 0421 4994-122

Telefax 0421 4994-124

E-Mail torsten.kugler@wem.adac.de



Durchführung

MSC Jever-Heidmühle e.V.

Ralf Thiesing

Klosterweg 97

26419 Schortens


Telefon 04461 80586

Mobil 0172 8355044

Telefax 04461 9831811

E-Mail ralf.thiesing@freenet.de

www.msc-jeverheidmuehle.de*


Hinweis zu den externen Verlinkungen

*Durch Anklicken der Links werden Sie zur externen Internetseite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität