DruckenPDF

Wegweisend: Allgäu treibt Tourismus voran

 

 

Die Deutsche Alpenstraße ist nicht nur die älteste, nach einer Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus ist sie auch die zweitbeliebteste Ferienroute Deutschlands. Und diese geschichtsträchtige und beliebte Themenstraße hat im Landkreis Miesbach nun 18 neue Schilder bekommen. Der Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee hat diese durch das Staatliche Bauamt Rosenheim zur besseren Wegweisung anbringen lassen. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde diese optimierte Beschilderung am 5. Dezember in Anwesenheit von Staatsministerin Ilse Aigner, Ulli Nowak (2. Vorsitzender und Vorstand für Tourismus des ADAC Südbayern), Wolfgang Rzehak (Landrat des Landkreises Miesbach), Franz Reil (Projektleiter Touristikverein Deutsche Alpenstraße) und Harald Gmeiner (Geschäftsführer Alpenregion Tegernsee Schliersee) vorgestellt. Dabei waren sich alle einig: Die rasche Umsetzung der einheitlichen und durchgängigen Beschilderung ist ein Muss, um die Deutsche Alpenstraße voranzubringen und damit den Tourismus im bayerischen Voralpenland zu fördern.


Pressemitteilung zur Pressekonferenz  PDF, 445 KB 

 

Kontakt

Projektleitung:

ADAC Südbayern e.V., Heike Tröster, Tel.: 089-5195 240, Heike.Troester@sby.adac.de

Kommunikation:

ADAC Südbayern e.V., Rudolf Vogler, Tel.: 089-5195 210, Rudolf.Vogler@sby.adac.de

 


– Klicken & Sparen –

Mitglieder-Vorteile

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder.
Mehr





– Junge Fahrer –

ADAC gelbhilft

ADAC gelbhilft steht ganz in der Tradition der gelben Engel und erweitert den Helfergedanken um Erste-Hilfe-Leistungen am Menschen.
Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität