DruckenPDF

Optimierte Beschilderung im Lkr. Garmisch

 

 

Sie ist – laut einer Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus – die zweitbeliebteste Tourismusstraße und sogar die älteste Ferienstraße in Deutschland: Die Deutsche Alpenstraße. Vom südlichsten Winkel der Bundesrepublik, von Lindau am Bodensee schlängelt sie sich über 450 Kilometer bis nach Schönau am Bodensee. Dabei kommen alle auf ihre Kosten: Oldtimer-Fahrer, Motorradfahrer, Kunstinteressierte, Naturliebhaber, Wohnmobil-Fahrer,… Denn die Straße führt durch sanfte Hügellandschaften, beeindruckende Hochgebirgspanoramen, vorbei an Märchenschlössern, ehrwürdigen Klöstern wie dem Kloster Ettal und romantischen Kirchen.

 

Ganz wesentlich ist bei einer solchen Ferienstraße deren Ausschilderung. Dafür hat der ADAC Südbayern in Zusammenarbeit mit dem Touristikverein Deutsche Alpenstraße ein Beschilderungs-konzept entwickelt, das der Landkreis Garmisch-Partenkirchen nach ADAC Empfehlungen jetzt vollständig umgesetzt hat. Das Beschilderungskonzept und die damit verbundene Stärkung der Themenstraße soll dazu beitragen, dass einerseits die Deutsche Alpenstraße einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird, und sich andererseits der Freistaat mit Top-Offerten wie dieser dauerhaft an der Spitze der Urlaubsdestinationen in Deutschland behaupten kann.

 

Vor dem Kloster Ettal trafen sich Ende Oktober folgende Unterstützer der Deutschen Alpenstraße aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen:
Franz Reil (Projektleiter Touristikverein Deutsche Alpenstraße), Pater Basilius (Kloster Ettal), Christian Loth (Geschäftsführer der Ammergauer Alpen GmbH), Christian Lackner (Tourismusmanager der Zugspitz-Region), Landrat Anton Speer, Ulli Nowak, (Vorstand für Touristik des ADAC Südbayern), Georg Glas, (Vorstandsrat des ADAC Südbayern), Michael Kordon (Leitender Baudirektor vom Staatlichen Bauamt ) (v.l.).


Pressemitteilung zur Pressekonferenz  PDF, 439 KB 

 

Kontakt

Projektleitung:

ADAC Südbayern e.V., Heike Tröster, Tel.: 089-5195 240, Heike.Troester@sby.adac.de

Kommunikation:

ADAC Südbayern e.V., Rudolf Vogler, Tel.: 089-5195 210, Rudolf.Vogler@sby.adac.de

 


– Klicken & Sparen –

Mitglieder-Vorteile

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder.
Mehr




– ADAC-Produkte –

Fahrsicherheitstrainings

Verschiedene Bremsmethoden, Ausweichmanöver, richtige Sitzposition – das Pkw-Basis-Training absolvieren ADAC Mitglieder für nur 99,– €.
Mehr




– Junge Fahrer –

ADAC gelbhilft

ADAC gelbhilft steht ganz in der Tradition der gelben Engel und erweitert den Helfergedanken um Erste-Hilfe-Leistungen am Menschen.
Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität