DruckenPDF

— ADAC Südbaden —

Sicherheit und Verkehr

Herzlich willkommen im Bereich Sicherheit und Verkehr.


App des ADAC Mitfahrclubs  PDF, 91 KB


  • ADAC Fahrsicherheits-Training

    Beim ADAC Fahrsicherheits-Training lernen Kraftfahrer im Rahmen eines Ganztageskurses auf abgesperrtem Gelände wie man Gefahrensituationen erkennt und gegebenenfalls mit speziellen Fahrtechniken bewältigt. Im Mittelpunkt der Kurse stehen Brems- und Ausweichübungen auf trockener, nasser und glatter Fahrbahn. In Breisach-Hochstetten steht für dieses Programm ein ADAC Fahrsicherheitsplatz zur Verfügung. Motorradkurse gibt es auch in Breisach und Baden-Baden. Kurse für Führerscheinneulinge, Roller-Fahrer und Senioren führen wir bei Bedarf durch. 


    Die Kurse kosten für Mitglieder 99,00 € und für Nichtmitglieder 115,00 €. 


    Anfragen richten Sie bitte per E-Mail an den ADAC-Verkehr@sba.adac.de

    oder telefonisch: Tel. (0761) 36 88-231 


    oder gleich hier Zum Kontaktformular

    Ausserdem bieten wir ein spezielles ADAC Junge Fahrer-Training an. Kursprogramm  PDF, 66 KB

    Die Teilnehmer können mit beigefügtem Fragebogen  PDF, 88 KB das ADAC Fahrsicherheits-Training des ADAC Südbaden e.V. bewerten.


  • Aufgepasst mit ADACUS!
    Bei „Aufgepasst mit ADACUS“ wird spielend gelernt. Mit dem ersten Schultag beginnt für die ABC-Schützen meist auch die aktive und regelmäßige Teilnahme am Straßenverkehr. Komplexe Situationen wie das Überqueren der Fahrbahn überfordern Kinder jedoch schnell. „Aufgepasst mit ADACUS“ heißt ein neues Verkehrssicherheitsprogramm, das der ADAC für Vorschulkinder und Kinder der ersten Klassen anbietet. Damit sollen Eltern und Lehrer bei der Verkehrserziehung unterstützt werden und die Unfallzahlen aktiv gesenkt werden.


    Informationen über Verkehrssicherheitsprogramme für Kinder und Senioren erhalten Sie hier, oder unter Telefon 0761 / 3688-232 oder per Email : ADAC-Verkehr@sba.adac.de.

    Gerne informieren wir Sie auch über Fahrradturniere, Kindersicherungspflicht oder andere Aktionen für bestimmte Zielgruppen.


  • „ACHTUNG AUTO“

    „Achtung Auto“ ist ein kostenloses Verkehrserziehungsprogramm, daß für Schüler der 5. und 6. Klassenstufe entwickelt worden ist. Bei dem Programm erleben die Kinder den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg. In Abhängigkeit verschiedener Fahrbahnzustände lernen sie den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einzuschätzen. Das Programm findet auf einer asphaltierten abgesperrten Straße oder einem Platz bei der Schule oder in der näheren Umgebung statt. Auf Anfrage kommt ein eigens für dieses Programm ausgebildeter ADAC Moderator in die Schule und zeigt mit einem speziell ausgerüstetem Fahrzeug, den Kinder auf spielerische Art und Weise die klassische Formel „ Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“.


    Informationen über Verkehrssicherheitsprogramme für Kinder und Senioren erhalten Sie hier, oder unter Telefon 0761 / 3688-232 oder per Email : ADAC-Verkehr@sba.adac.de.


    Gerne informieren wir Sie auch über Fahrradturniere, Kindersicherungspflicht oder andere Aktionen für bestimmte Zielgruppen.


  • Broschüre zur lebensrettenden Rettungskarte

    Jetzt in allen Geschäftsstellen des ADAC Südbaden, die Broschüre zur lebensrettenden Rettungskarte!

    „Klein aber sehr fein!“ Dieses Motto könnte für die immer mehr in Mode kommende Rettungskarte gelten. Finden auf ihr doch die Einsatzkräfte alle notwendigen Informationen, um nach einem schweren Unfall das Fahrzeug fachgerecht aufzuschneiden und die Insassen schnellstmöglich sowie schonend zu retten. Und wie geht das? „Ganz einfach“, berichtet Volker Mattern. „Ein Hinweisaufkleber auf der Windschutzscheibe signalisiert den Rettungskräften nach einem Unfall, dass eine Rettungskarte an Bord ist“, erklärt der Vorsitzende des ADAC Südbaden. Und diese passt ganz bequem hinter die Sonnenblende. Mattern: „Hier wird sie von den Einsatzkräften als erstes gesucht.“ 


    Bereits vor einem Jahr hatte der Automobilclub die Industrie aufgefordert, für jedes Automodell ein standardisiertes Datenblatt mit den Rettungsinformationen zur Verfügung zu stellen. Volker Mattern: „Eine exakte Identifikation des Fahrzeugs am Unfallort ist nämlich oft fehlerhaft und zeitraubend.“ Der ADAC-Vorsitzende weiter: „Bis die automatisierte Übermittlung der Rettungsdaten an die Einsatzkräfte problemlos und flächendeckend funktioniert, ist die Rettungskarte im Auto die beste Lösung, um im Ernstfall schnell an die relevanten Fahrzeugdaten zu gelangen.“ Doch es geht voran! Inzwischen bieten die meisten Hersteller Infokarten an. Citroën und Peugeot bringen derzeit ihre Unfallinfos auf das standardisierte Format. Noch keine Rettungskarten gibt es von Alfa Romeo, Chrysler, Chevrolet, Dodge, Fiat, Jaguar, Jeep, Lancia, Lada, Land Rover sowie Mitsubishi. 


    Und ab sofort können alle Autofahrer in den Geschäftsstellen des Clubs kostenlos eine Broschüre zur Rettungskarte sowie einen Hinweisaufkleber für die Windschutzscheibe des eigenen Autos bekommen. Der ADAC hat weiterhin eine verbraucherfreundliche Website mit allen Links zu den Herstellern, die Rettungskarten anbieten, eingerichtet. Unter www.rettungskarte.de kann man sich die Rettungskarte für das eigene Auto herunterladen. Die Geschäftsstellen des Clubs sind bei Bedarf auch beim Ausdruck der Karte (diese muss unbedingt farbig ausgedruckt werden) behilflich.


  • ADAC-Projekt „FahrFitnessCheck“

    - Primär geht es um eine Fahrprobe im eigenen Pkw und in der Region, in der das Auto regelmäßig genutzt wird. Start und Ziel der praktischen Fahrt ist demnach der Wohnort des Teilnehmers.

    - Die Fahrprobe wird durch eine strukturierte Vorbesprechung und quasi Bestandsaufnahme vorbereitet / eingeleitet.

    - Im Anschluss an die gemeinsame Fahrt bespricht der Moderator seine Beobachtung und Aufzeichnungen mit dem „Prüfling“ und gibt entsprechende Empfehlung (evtl. auch bzgl. von Lernmöglichkeiten, individuellem Training etc.).

    - Gesamtdauer: min. 1 ½ Stunden, 45 Fahrprobe (Vor- und Nachbesprechung können erfahrungsgemäß länger als insgesamt 45 Minuten dauern).

    - Falls gravierende Leistungseinschränkungen beobachtet werden, sollte ggf. über weitere Maßnahmen gesprochen werden.

    Eine Meldung an Behörden etc. ist jedoch ausdrücklich ausgeschlossen.

    Weiterhin ist zu beachten:

    - Bei dem Programm handelt es sich nicht um eine quasi reduzierte MPU, da hierfür die Qualifikationsvoraussetzungen gänzlich fehlen.

    - Es wird keine „Fahrtauglichkeitsexpertise“ erstellt.

    - Der „ Prüfling“ erhält im positiven Fall (das dürfte die Regel sein), die Rückmeldung, dass die getroffenen Aussagen sich lediglich auf den Zeitpunkt seiner Fahrprobe beziehen (Momentaufnahme).

    Die Teilnahmegebühr beträgt 49,- EUR für ADAC Mitglieder und 69,- EUR für Nichtmitglieder.

    Informationen über Verkehrssicherheitsprogramme für Kinder und Senioren erhalten Sie hier, oder unter Telefon 0761 / 3688-232 oder per Email : ADAC-Verkehr@sba.adac.de.

    Gerne informieren wir Sie auch über Fahrradturniere, Kindersicherungspflicht oder andere Aktionen für bestimmte Zielgruppen.


  • Verkehrsübungsplätze
  • Führerscheinübersetzung

    Die meisten ausländischen Führerscheine können beim ADAC Südbaden übersetzt und klassifiziert werden. Bitte geben Sie das Original-Dokument in der nächstgelegenen ADAC Geschäftsstelle ab. Nach etwa acht Tagen können Sie die Übersetzung bzw. Klassifizierung in der entsprechenden Geschäftsstelle abholen. Achtung: Für Übersetzungen aus Sprachen ohne lateinische Buchstaben wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Stadtverwaltung.


    ADAC Südbaden e.V. (Liste mit den ADAC Geschäftsstellen)
    Tel. +49 (0761) 3688-0
    Email: service-suedbaden@sba.adac.de

    Die Kosten betragen:

    ADAC-MitgliedNichtmitglied
    Klassifizierung
    20,00 Euro
    30,00 Euro
    Übersetzung / Klassifizierung EU
    35,00 Euro
    45,00 Euro
    Übersetzung / Klassifizierung andere Länder
    45,00 Euro
    55,00 Euro
    Übersetzung / Klassifizierung andere Länder
    (nicht lateinische Buchstaben)
    70,00 Euro
    80,00 Euro

    Die Preise gelten ab 1.1.2012 ggfs. zuzüglich Porto, sofern Sie eine Zusendung der Klassifizierung/Übersetzung wünschen.
  • Geschenkgutscheine

    Sind in jeder ADAC Geschäftsstelle erhältlich oder gleich online


    Zum Bestellformular


– Info, Test & Rat –

Sicher unterwegs

Vierbeiner an Bord, Verhalten am Bahnübergang, Autofahren in der Schwangerschaft – mit den ADAC Tipps sind Sie immer sicher unterwegs. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität